REITTURNIER GAHLEN 2012: In zwei Tagen geht es los

 

 

REITTURNIER  GAHLEN  2012:

In zwei Tagen geht es los

 

Von Quotenkönigen, Bewegungswundern
und „Roten Diamanten“

 

Gahlen –  Die einen sind im Parcours zuhause, bewegen sich effizient und beeindrucken mit Vermögen über den Hindernissen: Das sind die, die man bei Gahlen 2012 vom 6. bis 8. Januar in großer Zahl sehen kann. Andere sind erst auf dem Weg in den Sport, berechtigen zu schönsten Hoffnungen und dürfen sich auch ganz offiziell vermehren. Das sind die, die Deutschlands Dressurkönigin Isabell Werth und Volker Raulff am Sonntagvormittag in Gahlen zeigen. „Die etwas andere Hengstschau“ zeigt reihenweise schicke Hengste unterschiedlichen Alters und offenbart, was eine Top-Sportlerin für wichtig und richtig, für unabdingbar und für verzeihlich hält. Isabell Werth plaudert gewissermaßen aus dem „Pferde-Nähkästchen“.

Das Prinzip der ungewöhnlichen, aber zweifellos hochinteressanten Hengstschau beim Hallenreitturnier Gahlen 2012 folgt einem gescheiten Rezept. Raulff und Werth zeigen Kandidaten vom „jungen Wilden“ bis zum gereiften Pferdeherren. Das gestattet den Blick auf zum Beispiel dreijährige Hengste wie Quotenkönig von Quaterback, Bodyguard von Burlington und FS Numero Uno – allesamt gerade so dem „Kinderartenalter“ entwachsen. Vier-, sechs- und siebenjährige Hengste präsentieren sich in der Reithalle des RV Lippe-Bruch Gahlen in ihrem individuellen Ausbildungsstand, darunter z.B. auch der erste Reservesieger der Süddeutschen Körung, FS Delamanga von Dr. Jackson. Ponyhengste sind dabei und – das darf nicht fehlen – auch Hengste, die im Sport bereits brillierten. Einige Details werden derzeit noch sorgfältig unter Verschluss gehalten….

Die Hengstschau bei Gahlen 2012 beginnt am Sonntag, dem 8. Januar, um 10..30 Uhr. Und wie immer gilt: Zeitiges Erscheinen sichert die schönsten Aussichten.

 

Dach über dem Kopf

Derweil ist auf der Anlage alles bestens gerüstet für die Gäste aus ganz Deutschland. Erstmals haben die vierbeinigen Besucher übrigens ein ganz festes Dach über dem Kopf. Anstelle der Zelte mit den mobilen Boxen nutzte der RV Lippe-Bruch Gahlen die Möglichkeit, in unmittelbarer Nachbarschaft in einer Scheune das „Pferdehotel“ einzurichten. Was Turnierleiter Heiner Nachbarschulte in Anbetracht kräftiger Windböen kurz vor dem Turnierstart richtig zufrieden stimmt….

Alles über den RV Lippe-Bruch Gahlen auch online unter www.rvgahlen.de