Reitsport: Vierte Peterhof Dressur Gala im September

(Perl-Borg) Das internationale Dressurereignis in Perl-Borg ist erst vier Jahre alt und schon jetzt eines der schönsten Turniere in ganz Deutschland. Wenn Prof. Edwin Kohl und Arlette Jasper-Kohl vom 9. - 13. September zur Peterhof Dressur Gala bitten, dann folgen die Top-Reiter aus aller Welt dieser Einladung gern. Und nicht nur die Reiterinnen und Reiter schenken dem Turnierstandort Gestüt Peterhof gern alle Aufmerksamkeit, auch der Weltverband FEI in Lausanne schätzt die Initiative und die sportlichen Rahmenbedingungen: Nicht zufällig ist die Peterhof Dressur Gala auch Standort für die Olympia-Qualifikation bestimmter Ländergruppen.

Eine der ersten die sich bereits für das CDI im Saarland anmeldete, war Deutschlands Vorzeigereiterin Isabell Werth aus Rheinberg, die gerade EM-Bronze mit der deutschen Equipe gewann und 2014 in Perl-Borg mit ihrer Olympiahoffnung Bella Rose alle in helle Begeisterung versetzte. Werth trifft bei der Peterhof Dressur Gala auch Fabienne Lütkemeier aus Paderborn wieder - gemeinsam gewann man 2015 WM-Gold und 2013 EM-Gold.

Und auch die Olympia-Zweite mit der Mannschaft, Dorothee Schneider aus Framersheim, wird in Perl-Borg gewissermaßen zum „Heimturnier“ antreten. Die Top-Reiterin lenkt und leitet die Ausbildung der grossartigen Dressurpferde des Gestüts Peterhof. Der jüngste Erfolg ist erst wenige Wochen alt: In Verden gewann Schneider mit dem Peterhof-Hengst Sezuan zum zweiten Mal in Folge die prestigeträchtige Weltmeisterschaft der Jungen Dressurpferde in Verden. Aus Kirchheimbolanden ist Uta Gräf erneut sportlicher Gast der Peterhof Dressur Gala. Die fröhliche Blondine zählt zu den Fans des internationalen Dressurturniers.

„Maß nehmen“ für Olympia

Die Mitbewerber kommen tatsächlich aus der ganzen Welt. „Normal“ sind für ein CDI in Europa Teilnehmer aus 12 bis 15 Nationen, in diesem Jahr ist das anders, denn die Olympia-Qualifikation bietet Reiterinnen und Reitern aus entfernten Teilen der Welt die Chance, unter Top-Bedingungen ihre Olympia-Tauglichkeit unter Beweis zu stellen. So wie in Rio de Janeiro 2016 wird auch auf dem Gestüt Peterhof vom 9. - 13 September auf höchstem Niveau geritten - dieser Maßstab gilt. Das bedeutet, dass sich Dressurreiter und –reiterinnen aus Afrika und dem Mittleren Osten, aus Süd-Ostasien und Ozeanien und aus Nationen wie Kasachstan, der Kirgisischen Republik, aus Turkmenistan und Uzbekistan in einer Grand Prix-Prüfung auf dem Gestüt Peterhof im saarländischen Perl-Borg zeigen können. Eigens für die Olympia-Qualifikanten wurde eine Grand Prix-Prüfung ausgeschrieben, die am Freitagnachmittag bei der Peterhof Dressur Gala stattfinden wird.

Südafrika tritt mit einer kompletten Equipe an. Dazu zählen die in Europa schon bekannte Tanya Seymor, Denise Hallion, Nicole Smith und Katherine Berning. Südafrika trat auch 2014 zum WM in Frankreich an. Auch Japan schickt eine ganze Equipe - gleich fünf Reiter und Pferde treten an. Aus den Niederlanden kommt ein Dressur-Quartett, dass vom Mannschafts-Europameister Hans-Peter Minderhoud angeführt wird, aus Luxemburg sind Sascha Schulz und Diana Erpelding im Vier-Sterne-CDI dabei. Wie begehrt die Peterhof Dressur Gala ist, läßt sich auch daran ablesen, dass sogar aus Brasilien angefragt wurde, ob es wohl einen Startplatz für Joao Victor Marcani Oliva gäbe….

Top-Serien bei der Peterhof Dressur Gala

Die beiden bedeutendsten Serien für künftige Championatspferde sind Teil der Peterhof Dressur Gala: Sowohl der Nürnberger Burg-Pokal (7 - 9-jährige Pferde), als auch der Louisdor-Preis (8 - 10-jährige Pferde) machen in Perl-Borg Station. Ziel ist in beiden Serien die Qualifikation zum Finale beim Internationalen Festhallen Reitturnier in Frankfurt.

Peterhof Dressur Gala - wichtig für den Sport

Das CDI4*/ CDI2*/ CDI-YH auf dem Gestüt Peterhof entfaltet seine Wirkung sowohl durch die einzigartige Anlage, die idyllisch in die Landschaft eingebettet ist, als auch durch den sportlichen Level. Insgesamt 21 Prüfungen birgt die Peterhof Dressur Gala, die mit insgesamt rund 125.000 Euro Preisgeld dotiert sind. In den beiden großen Touren mit den beiden Grand Prix-Prüfungen - Preis von Botega Conticelli - und den daraus folgenden Grand Prix Special, präsentiert vom Gestüt Peterhof und Grand Prix Kür - Preis der kohlpharma GmbH - geht es zudem um Weltranglistenpunkte.

Bild: Dorothee Schneider bei der Peterhof Dressur Gala, hier mit Derano 2014. (Foto: a-focus Altenhofer)