Reitsport: VEOLIA Championat von Braunschweig für Christian Ahlmann - Ergebnisse vom Samsag

Fröhlicher Sieger in Braunschweig - Christian Ahlmann und Colorit gewannen das VEOLIA Championat. (Foto: Fotodesign-Feldhaus)

Er kam, sah und siegte mit Colorit: Christian Ahlmann aus Marl sicherte sich in Braunschweig bei den Löwen Classics den Sieg in der prestigeträchtigen Weltranglistenprüfung, dem VEOLIA Championat. Die zweite Qualifikation zum Großen Preis war für den Weltranglisten-Sechsten und seinen Schimmelhengst das erste Turnier nach einer Zwischenstation zum Deckeinsatz.

Colorit ist auch als Vater künftiger Pferdegenerationen begehrt, nicht nur als Sportler. Und auch dort macht er seinem Reiter Freude. „Er ist sehr erfahren, hatte schon gute Erfolge mit David Will und ist sehr unkompliziert. Er macht es dem Reiter wirklich leicht“, unterstrich der 41-jährige Springreiter. „Die Feinheiten in der Abstimmung brauchen noch länger, das geht nicht in wenigen Wochen. Die Finesse kommt noch“, so Ahlmann. „Fein“ genug war es allemal, was Ahlmann und seine Mitbewerber den Zuschauern boten.

Titelverteidiger unter den Top-Drei

Hinter dem Schweden Peder Fredricson, der sich mit H&M Flip`s Little Sparrow auf Platz zwei einreihte, tauchte Denis Lynch (Irland) auf dem dritten Rang auf. Der Titelverteidiger des VEOLIA Championats 2015 hat sein Siegerpferd Abbervail van het Dingeshof in den sportlichen Ruhestand verabschiedet. „Im Moment ist er noch bei uns im Stall, ab März wird er zusammen mit Lantinus und All Inclusive dann zum Besitzer Herrn Straumann in die Nähe von Basel umziehen“, so Lynch über die Pläne für seine „Promi-Rentner“. Die 12 Jahre alte Stute Zamora befindet sich im Besitz des Reiters und bescherte dem Iren mit deutschem Wohnsitz nun Platz drei.

Spannung, Aufregung, Mitfiebern, all das erlebte Sponsor Veolia beim Championat, denn auch die Gäste ließen sich wie die Zuschauer auf den Tribünen mitreißen vom Weltranglistenspringen in der Volkswagenhalle. Den Höhepunkt wird die Begeisterung am Sonntag beim Großen Preis von Volkswagen (14.30 - 15.30 Uhr live bei Sport1) erleben.

Dänischer Sieg im Grand Prix de Dressage

Die 22 Jahre junge Nanna Skodberg Merrald hat im Grand Prix de Dressage für eine kleine Überraschung gesorgt und die Prüfung, die zum CDIO U25 zählt, mit Traneenggards Akondo gewonnen. Mit 73,87 Prozent verwies die Dänin Nadine Husenbeth und Florida auf Platz zwei. Husenbeth und ihre 17 Jahre alte Florida hatten die Nationenpreisprüfung in der Intermediaire II am Donnerstag für sich entscheiden können und damit maßgeblich zum deutschen Sieg im Nationenpreis U25 beigetragen.

Nanna Skodberg Merrald und Traneenggaards Akondo zählen zu den dänischen Top-Talenten im Dressurviereck. Die fröhliche Blondine war erstmals bei den Braunschweiger Löwen Classics zu Gast, vertrat gemeinsam mit Anna Zibrandtsen und Victoria Vallentin Dänemark im Nationenpreis U25 und strahlte über das ganze Gesicht in der Siegerehrung. Sie gilt als fleißige Reiterin „Übung macht den Meister“, sagt Nanna. 

Husenbeth und Stieglmaier dicht dran

Der dänischen Siegerin setzten sich die deutschen Reiterinnen dicht auf die Fersen. Auf die zweitplatzierte Nadine Husenbeth folgte schon Franziska Stieglmaier mit ihrem Lukas. Die Bayerin sprang kurzfristig für Juliette Piotrowski beim Nationenpreis in Braunschweig ein und zwar ohne zu zögern: „Ich fühl mich gut vorbereitet für alles. Wir hatten ja gerade Piaff Förderpreislehrgang - das passt schon….“

Ergebnisse Dressur und Springen vom Samstag Löwen Classics Braunschweig 2016:

5 Int. Springprüfung mit 2 Umläufen - VEOLIA Championat,

2. Qualifikation Grosse Tour (1,50 m)

1. Christian Ahlmann (Marl) auf Colorit *0.00 / 38.77

2. Peder Fredricson (Schweden) auf H&M Flip's Little Sparrow *0.00 / 41.98

3. Denis Lynch (Irland) auf Zamora *0.00 / 43.64

4. Mariann Hugyecz (Ungarn) auf Chacco Boy 2 *1.00 / 45.21

5. Albert Zoer (Niederlande) auf Gigolo *4.00 / 37.90

6. Gert-Jan Bruggink (Niederlande) auf Vampire 6 *4.00 / 38.15

8 Int. Zwei-Phasen-Springprüfung,

Preis der Cederbaum Container GmbH,

Youngster Tour / 7 & 8j. Pferde 1,40 m

1. Theresa Ripke (Steinfeld) auf Coranos *0.00 / 22.61

2. Denis Nielsen (Löningen-Benstrup) auf Calanda 45 *0.00 / 24.36

3. Christian Kukuk (Riesenbeck) auf Casanova 467 *0.00 / 24.95

4. Jana Wargers (Emsdetten) auf Afrah 4 *0.00 / 25.03

5. Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen) auf Chewbacca 18 *0.00 / 25.52

6. Clarissa Crotta (Schweiz) auf Stalypsa *0.00 / 25.81

10 Int. Zwei-Phasen-Springprüfung –

Preis der Wirtschaft - Löwen Classics Special Guests & Friends 1,40 m

1. Silke Kröckel (Braunschweig) auf Contessa D 2 *0.00 / 30.24

2. Laura Ahlborn (Moringen) auf Aramis 524 *0.00 / 30.59

3. Stefan Unterlandstättner (Berlin) auf Alposchino *4.00 / 27.18

4. Laura Voigt (Ganderkesee) auf Ashley 132 *4.00 / 28.10

5. Carola Lehner (Österreich) auf Contex 9 *4.00 / 29.75

6. Christoph Lehrmann (Helmstedt) auf Queen Quality *4.00 / 32.25

13 Int. Grand Prix U25 - Preis der Equiva GmbH,

Grand Prix de Dressage U25

1. Nanna Skodborg Merrald (Dänemark) auf Traneenggaards Akondo 953.00

2. Nadine Husenbeth (Sottrum) auf Florida 94 932.00

3. Franziska Stieglmaier (Roth) auf Lukas 911 906.50

4. Florine Kienbaum (Lohmar) auf Doktor Schiwago 3 894.00

5. Anna Zibrandtsen (Dänemark) auf Rentino 879.50

6. Timna Zach (Österreich) auf Quantico 866.00