Reitsport: Löwen Classics Braunschweig 2016 erstmals schon im Februar

Volkswagen Halle Braunschweig

Rund einen Monat früher als gewohnt gerät die Volkswagen Halle Braunschweig im Jahr 2016 buchstäblich „unter die Hufe“: Die 15. Auflage des internationalen Reitturniers wird erstmals vom 11. bis 14. Februar in Braunschweig zelebriert. Das bedeutet für die Pferdesportfans auch weniger lange warten und früher eintauchen ins Olympiajahr. Und zwar noch besser und spektakulärer als bisher gewohnt.

Drei internationale Touren, zu denen auch vier Weltranglistenspringen zählen, bilden den Kern der Löwen Classics, die insgesamt mit 300.000 Euro dotiert sind. Soll heißen: Es geht in Braunschweig um sportliches Prestige und um Weltranglistenpunkte. Dafür stehen Klassiker wie der Große Preis von Volkswagen oder auch das Veolia Championat. In Braunschweig geht es zudem um Teamspirit und Meisterschaft: Die deutschen Landesverbände treten in einem tatsächlich heiß umkämpften Mannschaftsspringen zur Deutschen Meisterschaft an. Titelverteidiger ist übrigens Schleswig-Holstein im Jahr 2016.  Das Pendant zur Mannschaftswertung ist das Deutsche Championat der Landesmeister Springen, also die sportliche Entscheidung darüber, wer der Beste der Besten in Deutschland ist.

Pünktlich zur 15. Auflage der Löwen Classics ist es soweit und die Volkswagen Halle erscheint erstmals in Länderfarben - Dressurfans dürfen sich auf neue, allerbeste Aussichten freuen, denn Braunschweigs Löwen Classics sind vom 11. - 14. Februar zum ersten Mal Gastgeber eines U25-Nationenpreises Dressur.  Bereits am Donnerstag treten die besten Reiter und Reiterinnen der Altersklasse U25 aus verschiedenen Ländern im Nationenpreis gegeneinander an und messen sich in Teamwertungen im Grand Prix, Grand Prix Special und in der Grand Prix Kür.

Wer Spitzensport will, muss den Nachwuchs rechtzeitig einbinden und das haben die Löwen Classics-Macher schon immer vorgemacht. In Braunschweigs Volkswagen Halle zeigt sich das auch im Februar 2016 gleich in mehreren Projekten. So ist das internationale Turnier Gastgeber des HGW- Bundesnachwuchschampionats, in dem nominierte Junioren aus ganz Deutschland auf dieser internationalen Bühne starten. Das von Hans Günter Winkler initiierte Projekt fragt genau das ab, was erstklassige junge Talente auszeichnet. Weltcupsieger Daniel Deusser zählt z.B. zu den früheren Siegern (1999) des HGW-Bundesnachwuchschampionats.

Seit 2014 sind die Löwen Classics auch Standort des U25 Springpokals der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport und der Familie Müther. Diese Serie für die Springreitergeneration U25 nimmt seither in Braunschweig ihren Anfang und mündet in einem großen Finale, z.B. in Aachen.

Den Pferdesportfans und Turnierbesuchern wird bei den Löwen Classics 2016 im Februar praktisch eine ganze Bandbreite von Erlebnissen geboten - angefangen mit  allerfeinstem Nachwuchssport, spannenden Deutschen Meisterschaftsentscheidungen bis hin zu Spitzensport in internationalen Prüfungen.

Das „Sahnehäubchen“ der Löwen Classics ist am Samstagabend die Braunschweiger Nacht mit ungewöhnlichen Showeinlagen und  - anläßlich des Jubiläums - auch mit etwas ganz Neuem im Programm….

Bild: Die Löwen Classics in Braunschweig finden 2016 bereits im Februar statt. (Foto: Fischer)