Reitsport: Jetzt geht es los - Schenefelds Sommerturnier 2016 - Horse & Classic

v.l. Rainer Schwiebert, Wolfgang Schierloh und Jürgen Böckmann

(Schenefeld)  Es ist buchstäblich angerichtet: Schenefelds Sommerturnier Horse & Classic vom 25. - 28. August kann beginnen - Prüfungsplätze, Transportflächen, Abreitemöglichkeiten, Hallen -  einfach alles ist perfekt vorbereitet für vier Turniertage mit Dressur und Springsport der besten machart im Norden.

Junge Deutsche Meisterin dabei

Jil-Marielle Becks ist Deutsche Meisterin Dressur - zum ersten Mal gewann die junge Dressurreiterin aus Westfalen den Titel am vergangenen Wochenende bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Riesenbeck.  Nun kommt die frisch gebackene Meisterin auch nach Schenefeld zum Sommerturnier. Und meisterlich dank Olympiasieger, Welt- und Europameisterschaftsmedaillen, ist auch Nadine Capellmann aus Würselen, die im vergangenen Jahr erstmals Bekanntschaft mit dem Sommerturnier schloss und nun wieder kommt. Derbysiegerin Kathleen Keller (Luhmühlen), die US-Amerikanerin Susan Dutta, der Bundesnachwuchscoach Oliver Oelrich (Langenfeld), Hamburgs Wolfgang Schade und Hartwig Burfeind -  sie alle garantieren allerbesten Sport im Viereck. Absolute Highlights sind in der Dressur die Qualifikationsstationen zum Nürnberger Burg-Pokal (7-9 Jahre alte Pferde) und zum Louisdor-Preis der Liselott-Schindling-Stiftung (8-10 Jahre alte Pferde). Schenefeld ist eine der wenigen norddeutschen Stationen der beiden großen Serien für angehende Championatspferde. Am Freitag, Samstag und Sonntag stehen der Grand Prix de Dressage, die Grand Prix Kür und der Grand Prix Special auf dem Programm - die größten Herausforderungen im Dressurviereck. Nur wenige Tage nach den Olympischen Spielen in Rio die erste Gelegenheit, tollen Sport greifbar nah zu erleben.

Auf den grünen Rasen…

…zieht es die Springreiter in großer Zahl. Die stetigen Verbesserungen der vergangenen Jahre durch das Veranstaltertrio haben sich in der norddeutschen Springsportszene längst herum gesprochen. Kein Wunder also, dass das Sommerturnier einen wahren Ansturm erlebt, Standort für die dritte und letzte Qualifikation zu Lotto 3plus1, präsentiert von Holsteiner Masters und zum Jugend Team Cup der Holsteiner Masters ist. Thorsten Wittenberg (Schretstaken), langjähriges Mitglied des Elbdörfer und Schenefelder RV und international renommierter Springreiter, freut sich auf Schenefeld, ebenso wie Dirk Ahlmann (Reher), die Dänin Jennifer Fogh Pedersen oder Laura-Jane Hackbarth (Brickeln), Siegerin im Großen Preis von Fehmarn und zweitplatziert im U-25 Springpokal beim CHIO Aachen. Und auch der neue Deutsche Meister der Nachwuchsreiter, Sven Gero Hünicke (Fehmarn) hat in Schenefeld genannt. In Riesenbeck gewann Hünicke zum ersten Mal in seiner Laufbahn den nationalen Titel und machte damit ganz Schleswig-Holstein stolz. Nisse und Rasmus Lüneburg sind auf dem Klövensteen am Start, Jesse Luther (Wittmoldt) und der deutsche Aktivensprecher Jörg Naeve (Bovenau).

Gala-Abend Horse & Classic

Es gehört zu den Highlights des Sommerturniers am Samstagabend die Hallentore weit zu öffnen und zum Gala-Abend einzuladen. Der ist inzwischen sowohl gesellschaftlicher Treffpunkt, als auch sportlich eine Besonderheit. Eröffnet wird der Abend durch den Kloserhof Medingen, gleich danach steht die Prix St. Georges-Kür im Mittelpunkt und dort geht es um das Finale des Horse & Classic Amateurchampionats! Die vier besten Paare treten zum Tanz im Prix St. Georges an. Der Meisterehrung folgt dann die Grand Prix Kür auf Drei-Sterne-Niveau -  ein Fest für alle Dressurfans!

Auktionspferde in Schenefeld - Klosterhof Medingen

Der Klosterhof Medingen aus Bad Bevensen stellt in Schenefeld beim Gala-Abend eine exquisite Auswahl an Auktionspferden vor. Am  23. und 24. September findet die 27. Herbstauktion auf dem Klosterhof statt -  schon beim Sommerturnier können Sportpferdefans mehr als einen Blick auf die Auktionsspitzen werfen….

In die Zukunft gedacht…

….haben die Veranstalter des Sommerturniers und engagieren sich für das Projekt „Pferde für unsere Kinder“. Der gemeinnützige Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern den Kontakt zum Pferd oder Pony zu ermöglichen und Zugänge zu schaffen. Dabei geht es um den spielerischen Umgang, aber auch um die Vermittlung von Wissen. Eines der Projekte heißt „Holzpferde“ - symbolisch werden Holzpferde und kindergerechte Lernkoffer gespendet und zum Beispiel Kindergärten, Kindertagesstätten und Grundschulen zur Verfügung gestellt. Auch beim Sommerturnier Horse & Classic in Schenefeld werden drei Holzpferde und Lernkoffer für die Region gespendet und bereit gestellt und an Kindergärten übergeben. Am Samstagabend im Rahmen der Gala stellt Frank Henning -  einer der Initiatoren des Projekts - „Pferde für unser Kinder“ vor.

Das eine beginnen und das andere nicht lassen - so handeln die Veranstalter auch am Sonntag. Das Projekt „Reiten gegen den Hunger“ unter dem Dach der Welthungerhilfe soll auch 2016 vom Sommerturnier Schenefeld profitieren dürfen. So gehen die Erlöse aus dem Verkauf der Eintrittskarten (5 Euro pro Person) an das Projekt und im Großen Preis am Sonntag wird es erneut einen Jokersprung geben.

Horse & Classic Amateurchampionat - Auf ins Finale

Sie haben sportlichen Ehrgeiz, sind gut vorbereitet und verschenken keinen Punkt im Dressurviereck: Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen am Horse & Classic Amateurchampionat Dressur. Schon vor mehreren Jahren begründeten Jürgen Böckmann, Wolfgang Schierloh und Rainer Schwiebert diesen Leistungsvergleich im Serienformat und landeten damit einen „Treffer“. Immer mehr Non-Professionals im Dressursattel setzten sich in den vergangenen Jahren das Ziel im Amateurchampionat „bella Figura“ zu machen und beeindruckten mit bemerkenswerten Leistungen. Einen Höhepunkt findet das beim Sommerturnier Schenefeld vom 25. - 28. August in der letzten Wertung und dem Finale zum Horse & Classic Amateurchampionat.

Punktestand Horse & Classic Amateurchampionat 2016

1. Grabowski Vivien - 115 Punkte

2. Kampmann Sophie - 95

3. Schürmann Martin - 55

4. Loew Marion - 50

4. Dühring Marie - 50

4. Sönnichen Jana Christin - 50

4. Egbers Janet - 50

8. Jakobsen Antonia - 45

8. Weber Eileen - 45

8. Brattig Jessika - 45

8. Biermann Christin - 45

8. Ziepa Marita - 45

8. Heck Julia - 45

8. Busch-Christiansen Maren - 45

8. Bachmann Svenja - 45 

16. Hanke Dana - 40

16. Prigge Elisa - 40 

16. Ellendt Christina - 40 

16. Berning Katrin - 40 

16. Rosch Raika,Marie - 40 

21. Thurner Carolin - 35 

21. Wischa Astrid-Charlotte - 35

21. Schrader Jürgen - 35 

21. Stich Alexandra - 35 

 

Ein absoluter Höhepunkt der Championatsserie ist die Prix St Georges Kür im Rahmen des Gala-Abends am Samstag beim Sommerturnier Schenefeld. Dann treten die vier besten Paare zur Horse & Classic Amateurmeisterschaft an. Punkte konnte bisher bei den Dressurturnieren in Behrendorf, Wedel, Haftenkamp, Bargstedt, Flottbek und Bettenroth gesammelt werden.

Freuen sich, dass es los geht: v.l. Rainer Schwiebert, Wolfgang Schierloh und Jürgen Böckmann, Veranstalter des Sommerturniers Horse & Classic in Schenefeld. (Foto: Comtainment)