Reitsport: Großer Andrang beim 67. Landesturnier in Bad Segeberg 2015

(Bad Segeberg) September ist Landesturnierzeit , dann geht es vom 17. - 20. 9. um Gold, Silber und Bronze bei der von den Volksbanken und Raiffieisenbanken präsentierten Veranstaltung in Bad Segeberg und zwar im Springen und in der Dressur. Die Landesmeisterschaften finden in allen Altersklassen statt  und das gilt praktisch auch für die Pferde. Die Youngster Tour für die sieben und acht Jahre alten “Nachwuchskräfte” im Parcours erfreut sich ungeahnten Andrangs.

“Wir haben tatsächlich 80 Pferde in der Youngster Tour”, freut sich Turnierleiter Matthias Karstens, Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein in Bad Segeberg. Die Jungtalente sorgen schon seit wenigen Jahren dafür, dass das Landesturnier bereits donnerstags beginnt. In diesem Jahr wird erstmals die komplette Youngster Tour mit ihren beiden Prüfungen am Donnerstag stattfinden. Karstens: “Das ist für die Teilnehmer, die ja unterschiedliche Pferde beim Landesturnier dabei haben, organisatorisch besser zu leisten. Die Nachwuchspferde haben am Donnerstag beide Prüfungen und können dann im heimischen Stall bleiben. Ab Freitag sind dann die Pferde für das Meisterschaftsprogramm im Einsatz.”

Noch jünger als die Nachwuchspferde in der Youngster Tour sind die Kandidaten des Holsteiner Fohlenchampionats beim Landesturnier. Am Sonntag, 20. September, treten die besten Hengst- und Stutfohlen des Jahres 2015 auf der Rennkoppel an und werden kurz vor dem Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken etliche Zuschauer anlocken.

Vom 17. - 20. September findet das Landesturnier, präsentiert von den Volksbanken und Raiffeisenbanken Schleswig-Holstein, in Bad Segeberg statt und birgt neben den Landesmeisterschaften auch die Abteilungswettkämpfe der Reit- und Fahrvereine Schleswig-Holsteins und das große Mannschaftsspringen der Reiterbünde unter Flutlicht.

Bild: Fielen 2014 in der Youngstertour des Landesturniers auf: Der sieben Jahre alte Qubo und Carsten-Otto Nagel. (Foto: Janne Bugtrup)