Reitsport: Frankfurter Festhallen Reitturnier 2014 mit hohen Sprünge und schönen Pirouetten

 

Frankfurt – Das Internationale Frankfurter Festhallen Reitturnier rückt näher. Dreieinhalb Monate nach den Weltreiterspielen in Frankreich, also vom 18. – 21. Dezember 2014 läutet das CDI/ CSI Frankfurt sowohl Weihnachten als auch den Jahresausklang ein. Das Weltranglistenturnier ist das letzte große internationale Pferdesportereignis in Deutschland.

Jetzt ist der Ticketvorverkauf für das Festhallen Reitturnier gestartet und birgt bis zum 27. November prima Rabatte für Frühentschlossene. Fünf Euro pro Veranstaltungsabschnitt können Pferdesportfans sparen und – sofern sie aus dem Großraum Frankfurt kommen - das Ticket auch als RMV-Kombi-Ticket nutzen….

Das CDI/ CSI in der Festhalle birgt insgesamt vier Weltranglistenspringen und drei weltranglistenrelevante Dressurprüfungen. Mit dem Nürnberger Burg-Pokal und dem Louisdor-Preis sind die Finals in den beiden bedeutendsten Dressurserien für Nachwuchscracks in die Veranstaltung eingebunden. Klassiker im Parcours sind der Große Preis von Hessen, präsentiert von der Deutschen Vermögensberatung AG, der Fraport Preis – Championat von Hessen, der Preis der BHF-Bank und erstmals der Helaba Champions Cup - alle vier Springen zählen für die Weltrangliste.

Die Veranstalter Ann Kathrin Linsenhoff und Paul Schockemöhle stellen mit dem Internationalen Frankfurter Festhallen Reitturnier das größte und bedeutendste Indoor-Ereignis Hessens auf die Beine. Abgerundet wird das üppige Programm durch den Hessentag für die Reiterinnen und Reiter der Region mit dem spektakulären Show-Wettkampf der Reit- und Fahrvereine Hessens und einer großen Ausstellungslandschaft, die Treffpunkt für große und kleine Reitsportfans ist.

Foto von Karl-Heinz Frieler: Gert-Jan Bruggink und Primeval Dejavu waren die Sieger beim Internationalen Festhallen Reitturnier in Frankfurt