Reitsport: Fixpunkt im Sportkalender - 68. Landesturnier Bad Segeberg 2016

Es ist der Abschluss der grünen Saison im Pferde- und Reiterland Schleswig-Holstein und gleichzeitig der Höhepunkt des Pferdesports im Land: Das 68. Landesturnier in Bad Segeberg vom 8. - 11. September besticht mit Meisterschaften, familiärer Atmosphäre und tollem Sport auf dem ehrwürdigen Landesturnierplatz in der Eutiner Straße.

Ein Fixpunkt ist das Traditionsereignis für die Spring- und Dressurreiter aus Schleswig-Holstein und Hamburg, für die es in allen drei Altersklassen um Gold, Silber und Bronze bei den Landesmeisterschaften geht. Ein Fixpunkt ist das 68. landesturnier jedoch auch für die Reitabteilungen in Schleswig-Holstein, denn nirgendwo sonst gibt es einen so großen „Vereinsvergleich“ wie in Bad Segeberg. Der Wettkampf der Reitabteilungen erzeugt regelmäßig rege Betriebsamkeit, Strategiesitzungen und gemeinsames Training in den Vereinen im Land.

Zu insgesamt 40 Prüfungen bittet der veranstaltende Pferdesportverband Schleswig-Holstein von Donnerstag bis Sonntag auf insgesamt vier Plätzen. Der riesengroße Grasplatz ist Standort für die Landesmeisterschaften Springen, die Teilprüfung Springen in den Landeswettkämpfen der Reitabteilungen und für allerbesten Teamgeist im Mannschaftsspringen der Reiterbünde.

Die beiden Dressurvierecke an der denkmalgeschützten Tribüne werden zumSchauplatz der Abteilungswettkämpfe und auf dem einzigartigen Pagelplatz oberhalb des Segeberger Sees geht es um Piaffen, Passagen und Pirouetten, denn dort werden die Landesmeisterschaften Dressur ausgetragen. Für drei Tage verwandelt sich der Landesturnierplatz in einen riesengroßen Treffpunkt für Pferdefans, Züchter, Reiter und Familien, die einfach ein entspanntes und abwechslungsreiches Wochenende verbringen wollen. Rund 12.000 Besucher zieht das Landesturnier in Bad Segeberg in jedem Jahr an.