Reitsport: Dressur Cappeln International geht in die dritte Runde

Foto von Tanja Becker: Victoria Max-Theurer auf Della Cavalleria OLD

Vom Grand Prix bis zu international ausgeschriebenen Aufgaben für Nachwuchspferde reicht das Prüfungsspektrum bei der dritten Ausgabe von Dressur Cappeln International vom 8. bis 10. Juli auf Gestüt Vorwerk im niedersächsischen Cappeln. So dürfen sich die Zuschauer in der schweren Klasse auf zwei Grand Prix-Touren, eine davon mit Grand Prix Kür- die andere mit Grand Prix Special-Finale, sowie eine Kleine und eine Mittlere Tour freuen.

Den Anfang macht am Freitag gleich um 8.00 Uhr die Einlaufprüfung für fünfjährige Dressurpferde. Um 9.30 Uhr steht die Grand Prix-Qualifikation für die Kür an. Weiter geht es um 11.30 Uhr mit der Einlaufprüfung für die sechsjährigen Dressurpferde, bevor um 14.00 Uhr die Grand Prix-Qualifikation für den Special den ersten Turniertag beschließt. Am Samstag, 9. Juli, wird um 8.00 Uhr das Finale bei den fünfjährigen und um 12.00 Uhr das Finale bei den sechsjährigen Dressurpferden ausgetragen. Dazwischen gehen um 9.30 Uhr die Teilnehmer der Kleinen Tour im St. Georges an den Start. Die Highlights am Nachmittag sind dann die Inter A der Mittleren Tour um 14.00 Uhr und die Grand Prix Kür um 15.30 Uhr. Am Sonntag steht um 8.00 Uhr die Inter I der Kleinen Tour und um 10.30 Uhr die Inter II der Mittleren Tour auf dem Programm. Den Turnierschlusspunkt wird der Grand Prix Special  um 13.00 Uhr setzen.

Ein internationales Starterfeld hat sich für Dressur Cappeln International angekündigt. Neben bekannten Größen aus Deutschland, wie Bernadette Brune, Bianca Kasselmann und Stella Charlott Roth, hat sich auch ausländische Prominenz angekündigt, wie die US-Amerikanerin Susan Dutta, die Britin Susan Pape, die Luxemburger Sascha Schulz und Kristine Möller und die Polin Aleksandra Szulc. Das Brasilianische Team hat fünf Reiter für Cappeln gemeldet. Und selbstverständlich wird die WM-Sechste, EM-Fünfte, Olympia-Dreizehnte und 13-fache Österreichische Staatsmeisterin, Victoria Max-Theurer, mit von der Partie sein.