Reitsport: Beim Oster-CDI in Stadl-Paura kündigt sich Österreichs Elite an

Als eines der größten Dressurturniere, die Österreich zu bieten hat, zählt das mit so viel Tradition behaftete CDI3* zu Ostern zu den ganz großen Turnierhighlights des Jahres. Am Osterwochenende öffnet das Pferdezentrum in Stadl-Paura vom 31. März bis 06. April wieder seine Tore und heißt alle internationalen Dressurstars von den Ponykids bis hin zu den hochkarätigen Kader- und Olympiareitern herzlich willkommen. Unter der Leitung der Familie Beudel findet das legendäre Osterturnier zum mittlerweile 15. Mal statt. Heuer unter dem Namen „4. Rudolf Beudel Gedächtnisturnier“.

Victoria Max-Theurer, Renate Voglsang, Christian Schumach, Evelyn Haim-Swarovski, Astrid Neumayer und Amanda Hartung – das sind nur sechs bekannte rot-weiß-rote Reitgrößen, die für das CDI3*-Event in Stadl-Paura ihre Nennung abgegeben haben. Österreichs Aushängeschild Vici Max-Theurer zählt seit Jahren schon zur ungeschlagenen Dressur-Queen und sorgte stets für glorreiche Heimerfolge. Sie hat mit ihren beiden Pferden „Eichendorff“ und „Blind Date 25“ auch 2015 zwei heiße Eisen im Feuer und ist – wie die letzten Turniereinsätze bewiesen – in Top-Form. Schützenhilfe gibt es auf jeden Fall von ihren Teamkollegen Renate Voglsang und Christian Schumach, die ja schon bei den letztjährigen Weltreiterspielen in Caen eine starke Einheit bildeten. Sichtungssiegerin und Horsebox Austria Cup-Gewinnerin Timna Zach hat ihren Start angekündigt, ebenso wie Nikolaus Erdmann, Caroline Kottas-Heldenberg, Belinda Weinbauer oder Katharina Wünschek.

Auch in den Nachwuchsklassen wird die gesamte heimische Elite erwartet: Neben den besten Fünf der aktuellen Jungen Reiter-Rangliste, Lea-Elisabeth Pointinger, Diana Porsche, Alina Larissa Djaber Ansari, Oliver Valenta und Kristina Sober, wird mit Florentina-Gisi Lorenz auch Österreichs beste Juniorin erwartet. Sie bekommt in der Junioren-Tour Unterstützung von Laura Rehberger, Victoria Wurzinger, Marie-Christine Fuhs und Nicola Louise Ahorner. Letztere ist bei der Pony-Rangliste schon lange die Nummer eins und hält natürlich als große rot-weiß-rote Favoritin in den Ponyprüfungen die österreichische Fahne hoch. Ebenfalls ihr Bestes geben werden Alessa-Louisa Djaber Ansari, Daria Hohenwarter, Marlene Krimascek, Chiara Pengg, Anna Wischenbart und Victoria Wurzinger.

Österreich ist aber nur eines von insgesamt 20 genannten Nationen. Darüber hinaus kommen Stammgäste aus Deutschland, Schweiz, Dänemark, Luxemburg, Schweden oder Polen. Und auch Exoten wie Japan oder Mexiko sind in diesem Jahr dabei. Das Nennergebnis kann sich also sehen lassen und mit Ulla Salzgeber, Anabel Balkenhol oder Stefanie Weihermüller springt auf der Nennliste auch große Prominenz ins Auge.

Foto von Fotoagentur-Dill: Victoria Max-Theurer