Reitsport: 87. Deutsches Spring-Derby bricht alle TV-Rekorde

Der Derby-Park in Hamburg - Klein Flottbek / Foto: Thomas Hellmann

Hamburg – Es war einfach sensationell, dieses 87. Deutsche Spring- und Dressur-Derby präsentiert von J.J.Darboven. Fünf Tage Spitzenreitsport bei Kaiserwetter und noch nie haben so viele Leute zugesehen, wie vom 4. bis 8. Mai 2016.

Der Turnierklassiker in Klein Flottbek ist seit jeher ein Publikumsmagnet, doch in diesem Jahr war die Medienresonanz und auch die Zuschauermenge größer als jemals zuvor. Die ARD-Übertragung des Deutschen Spring-Derbys, gleichzeitig Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour, schaffte es in die Quoten-Top-Ten des Tages.

Mehr als zufrieden äußerte sich der Geschäftsführer der veranstaltenden Agentur EN GARDE Marketing GmbH, Volker Wulff: „Ich bin wahnsinnig stolz darauf, dass das Deutsche Spring- und Dressur-Derby nicht nur weit über 90.000 Besucher in den Derby-Park gelockt hat, sondern auch 1,11 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme. Damit haben wir es in die Tages-Top-Ten der ARD geschafft. Das ist ein fantastischer Erfolg.“ Damit bewegt sich das Deutsche Spring-Derby in Augenhöhe mit der Reit-EM in Aachen im vergangenen Jahr, die in der Entscheidung des Team-Springens denselben Wert erzielte und lediglich in der Einzelentscheidung Springen mehr Zuschauer hatte (rd. 1,5 Mio.). Das Nachrichtenmagazin „Focus“ kürte Wulff zudem umgehend zum „Entscheider der Woche“.