Reiterfest in Ahrensfelde 2012: So schön kann der Pferdesport sein

Man konnte es schon von Weitem sehen: In Ahrensfelde ist etwas los! Ein Feld wurde zum Parkplatz umfunktioniert und dort sammelten sich einige hundert Fahrzeuge. Der kombinierte Geh- und Radweg vor der Reitanlage Hermannshof der Familie Groke war voll mit Fußgängern. Und wer über den Zaun auf den Festplatz schaute, erblickte so an die zweitausend Menschen, die sich alle mehr oder weniger um ein großes Grasviereck versammelt hatten. Ganz ohne Zweifel: Beim Blick auf den Kalender als letzte Absicherung konnte es sich nur um das alljährliche Reiterfest handeln, dass schon seit 1991 immer am ersten Sonntag im September die Massen anzieht. Seit drei Jahren findet das Event nun schon auf dem Ahrensfelder Hermannshof statt und noch immer strömen die Menschen dort hin, um sich an den Darbietungen der pferdesportbegeisterten Damen und Herren der Reitanlage zu erfreuen.

Und Erfreuliches gab es reichlich zu sehen. Familie Groke bot zusammen mit mehr als 50 Helfern und 40 zweibeinigen sowie fast 40 vierbeinigen Sportlern auf dem Platz so ziemlich alles, was den Pferdesport ausmacht. Galoppsport, Springen, Dressur, Voltigieren, Fahrsport im Einzel, zu zweit oder in der Gruppe, ein Pferdemärchen, die ungarische Post…eine lange Liste von Attraktionen und Vorstellungen untermalt mit Live-Musik und gekühlt mit frisch Gezapftem.

Die Vorbereitungen für das Fest haben bereits vor sechs Wochen begonnen. Auf dem Hermannshof arbeitet man ja schon immer Hand in Hand. Die Besitzer der Pensionspferde, die Reiter, Nachbarn, Freunde und die Vereinsmitglieder des RFV Ahrensfelde waren alle mit am Start. Selbst aus Bautzen sind Freunde und Helfer angereist. Sie machten das insgesamt mehr als dreistündige Showprogramm zu einem wunderbaren Erlebnis für die Zuschauer und sich selbst. Die Freude war den Akteuren auf dem Platz anzusehen, die ihrem Hobby völlig frei von Zwang und Leistungsdruck nachgingen. Dabei schauten ihnen auch noch viertausend Augen zu. Es gibt in Berlin und Brandenburg etwa eine Handvoll Reitsportveranstaltungen, die regelmäßig eine solche Zuschauerzahl aufweisen können. Da kann man vor den Ahrensfeldern nur den Hut ziehen und hoffen, dass es auch im nächsten Jahr so weiter geht.

Veranstaltungsleiterin Peggy Groke beschreibt die Philosophie des Reiterfestes so: „ Jeder kann zu uns kommen und mitmachen. Wir binden jeden Reiter und Fahrer mit ein, der dabei sein will. Uns geht es um den Spaß an der Sache. Wir wollen den Pferdesport einer breiten Öffentlichkeit präsentieren und das gelingt uns jedes Jahr aufs Neue.“ Dem kann man nichts mehr hinzufügen, außer vielleicht noch: „Respekt!“

Mehr Informationen zur Reitanlage Hermannshof in Ahrensfelde gibt es unter: www.reiterhof-groke.de

HIER geht es zu den Bildern vom Reiterfest.