P.S.I. Awards 2012 an verdiente Persönlichkeiten überreicht

(Ankum)   Die Performance Sales International in Ankum ist nicht nur die weltweit bedeutendste private Reitpferdeauktion, sie ist für die Macher Ullrich Kasselmann und Paul Schockemöhle auch stets ein Anlass Danke zu sagen. Der Dank an besondere Persönlichkeiten wird durch die P.S.I. Awards zum Ausdruck gebracht, symbolisiert durch eine Pferdeskulptur aus Swarovski-Kristallen. Auch 2012 wurden am Vorabend der Auktion vier herausragende Menschen in vier Award-Kategorien geehrt.

Der P.S.I. Award Sport wurde durch Dressur-Bundestrainerin Monica Theodorescu an das deutsche Olympia-Quartett Dressur und ihren Trainer Jonny Hilberath überreicht. Mit ihrem Teamgeist und ihren tollen sportlichen Auftritten überzeugten Helen Langehanenberg, Dorothee Schneider, Kristina Sprehe und Anabel Balkenhol nicht nur die Richter, sondern auch das Publikum. Die Botschaft von elegant sitzenden Reiterinnen auf lockeren dynamischen Pferden war pure Werbung für den deutschen Dressursport.

Engagement für den Sport mit Pferden steht im Mittelpunkt des P.S.I. Awards Supporter. Diesen Preis überreichte der international renommierte schwedische Dressurrichter Eric Lette an einen Brasilianer - an Dr. Jorge Ferreira da Rocha. Der Brasilianer hat sein Herz an den Dressursport verloren und begeistert in Brasilien auch andere Menschen für diese Disziplin und ist selbst seit Jahrzehnten begeisterter Turnierreiter. Dr. Jorge fördert den Dressursport nicht nur in Brasilien, sondern auch in Europa und den USA und durch sein Engagement hat der Sport in Südamerika eine deutlich positive Entwicklung genommen.

In der Kategorie Medien ging der P.S.I. Award an Gudrun Bauer (Bauer Media Group) und zwar für die Hilfsaktion "Reiten gegen den Hunger". Gudrun Bauer engagiert sich für die Welthungerhilfe und spannte kurzerhand auch die Macher von Horses & Dreams in Hagen a.T.W. und dem Turnier der Sieger in Münster dafür ein. Auf diese Weise konnte ein fünfstelliger Betrag für die Welthungerhilfe erlöst werden. Mit dem Einleitungssatz "Taten sagen mehr als Worte" würdigte Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, das beispielhafte Engagement der Verleger-Gattin in ihrer Laudatio.

Außergewöhnliche Leistungen werden mit dem P.S.I. Award Lebenswerk in jedem Jahr in Ankum gewürdigt. Und außergewöhnlich ist die Bilanz von Herbert Meyer mit Sicherheit. Der einstige Bundestrainer der deutschen Springreiter trägt auch den Beinamen "Schmied des Erfolges". 24 Medaillen aus der Zeit als Bundestrainer der Junioren, 5x Gold bei 4 Olympischen Spielen und 17 Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften sammelten deutsche  Springreiter unter seiner Ägide. FN-Präsident Breido Graf zu Rantzau zeichnete das Bild eines klugen Sportsmannes und großen Trainers in seiner Laudatio in Ankum.

Foto von Mark Gr. Feldhaus:Die Gewinner der P.S.I.-Awards 2012 mit den Laudatoren. Untere Reihe von l.n.r.: Breido Graf zu Rantzau, Ursula von der Leyen, Dr. Jorge Ferreira da Rocha, Gudrun Bauer, Anabel Balkenhol, Herbert Meyer, Helen Langehanenberg, Kristina Sprehe. Obere Reihe v. l.n.r. : Paul Schockemöhle, Bianca Kasselmann, Monica Theodorescu, Carsten Sostmeier, Eric Lette, Ullrich Kasselmann, Jonny Hilberath.