Programm Baltic Horse Show Kiel 2013: Sonntags wird getanzt

(Kiel) Die Titelverteidigerin freut sich schon drauf: "Das ist echt eine schöne Veranstaltung", sagt Alexandra Bimschas aus Schenefeld über die Cellagon Grand Prix Kür am Sonntagvormittag bei der Baltic Horse Show. Sie und fünf weitere Mitbewerber treten mit den besten Pferden um 09.40 Uhr zum "Tanz" in der Arena an.

Klangvoll, taktvoll, schwungvoll soll eine Grand Prix Kür sein. Bimschas, die vor knapp vier Wochen erneut Landesmeisterin von Schleswig-Holstein/ Hamburg wurde, sattelt dafür Dick Tracy, den Oldenburger Hengst von De Niro. Der statiöse Rappe, ein Enkel von Jahrhunderthengst Donnerhall, ist ein versierter "Tänzer" im Dressurviereck. "Klar möchte ich wieder gewinnen, das ist wirklich immer sehr nett gemacht in Kiel. Wir reiten auch nicht vor leeren Rängen, das macht Spaß," sagt Bimschas und setzt augenzwinkernd nach "also darf ich auch nicht runterfallen".

Die Landesmeisterin trifft u.a. auch auf den Landesmeister. Der ist Portugiese mit Dauerwohnsitz in Wedel. Nuno Palma E Santos und sein Lusitano-Hengst Sal 2 sind tatsächlich "heiße" Konkurrenten für Bimschas und Dick Tracy und setzen musikalisch auf mediterranes Flair. In Schenefeld rissen Reiter und Pferd in der Kür das Publikum zu Beifallsstürmen hin. Das haben Bimschas und Dick Tracy allerdings auch schon geschafft. Es dürfte also eine spektakuläre Cellagon Grand Prix Kür werden in Kiel.....

Für die Dressurfans in Schleswig-Holstein gibt es beim Sparda-Bank Familientag am Sonntag ab 08.00 Uhr das LVM Cup-Finale Dressur mit den besten Junioren des Landes und gleich danach die Cellagon Grand Prix Kür. Tickets kosten am Sonntag für Erwachsene 18 Euro, für Kinder neun Euro und gelten den ganzen Tag bei freier Sitzplatzwahl.