Pferdezucht: Verdener Auktionen - Starts in Sportkarrieren

Markus Beerbaum und das einstige Hannoveraner Auktionspferd, die Stute Charmed in Verden. (Foto: Karl-Heinz Frieler)

Verdens Internationales Dressur- und Springfestival ist doppelt interessant geworden: Internationaler Sport vom 3. - 7. August einerseits, Hannoveraner Fohlen- und Zuchtstuten-Auktion am 5. und 6. August andererseits. Die Verdener Auktionen sind immer wieder der Auftakt für vielversprechende Karrieren. Beispiele für Auktionsfohlen und -pferde, die im Viereck und Parcours Karriere machen, bietet das Festival selbst.

Beste Beispiele

So zeigte sich in Verden die 2012 über die Verdener Elite-Auktion verkaufte Hannoveraner Stute Charmed (v. Chacco-Blue/Plural) unter Markus Beerbaum in der internationalen Mittleren Tour zum Auftakt fehlerfrei und wurde Siebte. Das Siegerpferd der Dressurpferdeprüfung Kl. L für fünf Jahre alte Pferde - Einlaufprüfung zur DKB-Bundeschampionatsqualifikation - ist das einstige Auktionspferd Bourbon, ein Bonifatus/Don Vino-Nachkomme, der von Christoph Kleinmeyer vorgestellt wurde, und mit der Note 8,3 als Sieger der zweiten Abteilung auch locker die Qualifikation absolvierte.

Investionen, die bei Verdens Auktionen getätigt werden, erweisen sich als zukunftsträchtig. Das unterstreicht auch der Sieg des Hannoveraner Hengstes Smirnoff (v. Sir Donnerhall/Florencio I) mit Manuel Bammel in der Dressurpferdeprf. Kl. M für sechsjährige Dressurpferde. Smirnoff wurde 2010 über die Elite-Fohlen-Auktion in Verden verkauft und kehrte jetzt als hervorragendes junges Dressurpferd zurück zum Internationalen Dressur- und Springfestival.

Insgesamt 120 Fohlen und Zuchtstuten bietet die Auktion am Freitag- und Samstagabend im Verdener Auktionszentrum - Chancen für Sport und Pferdezucht von ausgesucht guter Qualität. Die Versteigerung der jungen Hoffnungsträger beginnt jeweils um 18 Uhr.