Pferdezucht: Trakehner Hengstmarkt 2016 - der Marktplatz für exquisite Qualität

Neumünster –  Der 54. Trakehner Hengstmarkt vom 20. - 23 Oktober lockt Besucher, Aussteller, Pferdezüchter aus der ganzen Welt für vier Tage in die Holstenhallen nach Neumünster. Im Mittelpunkt steht der Trakehner Körjahrgang - eine Auswahl der besten Junghengste aus der ältesten Reitpferdezucht der Welt. Damit verknüpfen sich Hoffnungen, Wünsche und Träume und in der Vorbereitung auf den Hengstmarkt steckt für die Züchter unendlich viel Mühe, Arbeit und Sorgfalt, denn schließlich soll sich jeder einzelne Junghengst so perfekt wie möglich präsentieren können.

Vier Tage lang werden die Trakehner Junghengste „auf Herz und Nieren“ geprüft, müssen sich draußen auf festem Boden erstmals der Körkommission präsentieren, treten zum Freispringen an, außerdem zum Freilaufen in der Halle und auch zur Musterung an der Hand. Zur Körung treten neben den zweijährigen Hengsten auch drei Jahre alte Hengste an, die sich zudem unter dem Sattel zeigen müssen. Der Entscheidung welcher Hengst gekört wird, folgt am Sonntagmorgen die Proklamation des Siegerhengstes und der prämierten Hengste. Spätestens dann fließen Freudentränen, liegen sich Menschen in den Armen und „fliegen“ Glückwünsche hin und her.

Premiere für den Freispring-Cup

Erstmals wird im Rahmen des 54. Trakehner Hengstmarktes ein Freispring-Cup angeboten, der sich an drei- und vierjährige Stuten und Wallache richtet. Der Freispringcup in Neumünster wird von einem Interessenkreis zur Förderung des springbegabten Trakehners unterstützt und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 2500 Euro dotiert. An alle Besitzer der in Neumünster teilnehmenden Pferde werden Ehren- und Geldpreise ausgeschüttet.

Die teilnehmenden Pferde mussten sich auf den zentralen Musterungsplätzen für den Trakehner Hengstmarkt für den Cup qualifizieren. Zudem bestand diese Möglichkeit auch bei den zentralen Stuteneintragungen.

Noch mehr als tolle Hengste…

…bietet der Trakehner Hengstmarkt mit den Auktionen der Stuten, Reitpferde und Fohlen, sowie der gekörten und nicht-gekörten Hengste. Die Kollektionen wurden mit großer Sorgfalt ausgewählt und umfassen das Beste, was die Trakehner Zucht zu bieten hat: 37 Hengste, 8 Reitpferde für gehobene Ansprüche, zum Teil bereits weit ausgebildet, 14 Fohlen aus allerbesten Abstammungen und 12 Stuten mit ausgezeichneten Zuchtgrundlagen.

Im Rahmen des Trakehner Hengstmarktes wird zudem die Jahressiegerstute gekürt. Wenn man so will die „Most Pretty Woman“ der Trakehner Zucht -  Beste unter den Besten aus allen Zuchtbezirken.

Die Gala ruft…

…und dieser Ruf verhallt nie ungehört. Der Gala-Abend des Trakehner Hengstmarktes hat Kult-Status und bietet pure Unterhaltung für die gesamte Familie. Star des Abends ist die Französin Alizée Froment, Dressurreiterin, einst Nationaltrainerin des Ponykaders und Expertin für Dressurshows. Froment reitet ihre Pferde „ferderleicht“, mit und ohne Zäumung oder nur mit Halsring. Sie offenbart wie schön, geschmeidig, leicht und elegant die Arbeit mit Pferden sein kann.

Und weil der Gala-Abend stets zu den schnell ausverkauften Veranstaltungsblöcken zählt, wird am Freitagabend bereits eine Vor-Gala mit einer öffentlichen Probe für den Gala-Abend am Samstag stattfinden. Eine gute Alternative für jene, die keine Karten für den Samstag mehr ergattern konnten und trotzdem in die Welt der Pferde abtauchen möchten.