Pferdezucht: Startschuss in die Lodbergener Fohlensaison

Foto von Tanja Becker: Auktionsfohlen Fantastico SHM v. For Romance (Z.: Swiss Horse Management)

Wie schon in den Jahren zuvor, leitet der Frühbrenntermin im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen (DLZ) den Oldenburger Fohlensommer ein. Mehr als 50 Fohlen werden sich am Montag, 25. April, um 14.00 Uhr den kritischen Augen der Oldenburger Bewertungskommission stellen. Dabei geht es nicht nur um die Auszeichnung mit der Fohlenprämie, sondern auch um die Zulassung zu den Elite-Auktionen im Juni und August in Vechta. Das größte Lot stellt der Lodbergener Hauptbeschäler For Romance, der neun Youngster ins Feld führt. Weiterhin werden Fohlen aus bekannten Züchterställen, abstammend von Buenos Dias, Dante Weltino OLD, First Ampere, Rock For Me und Uphill, erwartet.

„Die Fohlenbrenntermine sind eine wichtige Standortbestimmung für die Züchter“, erklärt Urs Schweizer den Stellenwert dieser Veranstaltung im DLZ-Kalender. „Und eine gute Möglichkeit zur Vermarktung.“ Der DLZ-Geschäftsführer wird auch selbst Ausschau halten nach vielversprechenden Youngstern – schließlich gilt es, an die Erfolge aus 2015 anzuknüpfen. Im vergangenen Jahr stellte das DLZ aus der eigenen Aufzucht sechs gekörte Hengste, darunter der 2. Westfälische Reservesieger Federico Fellini und der Oldenburger Prämienhengst For Finale, beides Söhne aus dem ersten Jahrgang des zweifachen Siegerhengstes For Romance, sowie der aktuelle Sieger der ZfdP-Frühjahrskörung Don Sevillano (v. Don Schurfo-Sevilliano xx).

Der Frühbrenntermin ist nur eine von insgesamt drei Fohlenschauen in der perfekt eingerichteten Anlage am Am Jägereck in Löningen. Am Samstag, 18. Juni, steht bereits die sechste Ausgabe des Lodbergener Fohlenchampionats an und am Donnerstag, 23. Juni, der Oldenburger Hauptbrenntermin.