Pferdezucht: Peterhof-Hengste machen die beste Werbung

Zum zweiten Züchterfrühling konnten Arlette Jasper-Kohl und Professor Edwin Kohl zahlreiche Züchter und Pferdefreunde auf Gestüt Peterhof in Perl-Borg begrüßen. Dabei machten die vier Hengste Sezuan, Silvano, Florett As und Neuzugang D'avie beste Werbung für die 2014 in Betrieb genommene EU-Besamungsstation.

Der sechsjährige Siegerhengst, HLP-Rekordsieger, dänische Champion und amtierende Dressurpferde-Weltmeister Sezuan glänzte mit drei herausragenden Grundgangarten, hoher Bereitschaft zur Versammlung, perfekten Traversalen und fliegenden Wechseln. Silvano zeigte Ausschnitte aus seinem Grand Prix-Repertoire. Mit seinen 18 Jahren ist der Grand Prix-erfolgreiche Florett As zwar aus dem Sport verabschiedet, war aber an der Hand vor Vitalität kaum zu bremsen. Und der gerade dreijährige Hannoveraner Prämienhengst D'avie, der erst 2016 in den Deckeinsatz gehen wird, bestätigte die hohe Wertschätzung, die er bei seiner Körung erfuhr, nun auch unter dem Sattel.

„Unsere sehr streng selektierte Hengststaffel lässt hinsichtlich Eigenleistung und Genetik keine Wünsche offen. Nachkommen wie der WM-Fünfte und Weltcup-Vierte Verdades von Florett As, die Grand Prix-erfolgreiche Deja von Silvano und die vielen Fohlensieger und Auktionspreisspitzen von Sezuan beweisen zudem die Vererbungskraft unserer Hengste“, erklären Arlette Jasper-Kohl und Prof. Edwin Kohl.

Für Hubert Hintemann hat sich Reise nach Perl-Borg gelohnt. Der Züchter aus dem westfälischen Ahaus hatte sein ungemein typvolles Sezuan-Stutfohlen (M. v. Sir Donnerhall I) im Gepäck, welches nicht nur eindrucksvoll die Vererbungskraft des Sezuan unter Beweis stellte, sondern sofort auch einen Käufer fand. „Das zeigt die Begehrlichkeit der Nachkommen des Sezuan, der nicht nur in Deutschland, sondern auch international in aller Munde ist“, freuten sich Arlette Jasper-Kohl und Professor Edwin Kohl über den gelungenen Coup.

Auch Silvano und Florett As führten beim Züchterfrühschoppen vielversprechende Nachzucht ins Feld: die gerade angerittene, vierjährige Finess und die fünfjährige Donna Silva.

Vorgestellt wurden Sezuan und Silvano von Dorothee Schneider, D'avie von Madden, Finess von der Peterhof-Auszubildenden Hannah Rother und Donna Silva vom Peterhof-Bereiter Benny Fischer. Die Kommentierung übernahmen in bewährter Form der FEI-Richter Christof Umbach und der Deckstellenleiter Michael Schmidt. Letzterer stand anschließend noch für die Fragen der Züchter zur Verfügung stand.

Nächste Veranstaltung auf dem Gestüt Peterhof wird am Montag, 13. Juli, um 19.00 Uhr die von Frank Henning initiierte Lehrserie „Die alten Meister“ sein, zu der als Hauptreferentin die Dressur-Bundestrainerin Monica Theodorescu erwartet wird.

Fotos von Tanja Becker:

Der Weltmeister Sezuan unter Dorothee Schneider

Züchterfrühschoppen auf Gestüt Peterhof