Pferdezucht-News: Weser-Ems-Siegerhengst Cockney Cracker

Reitpony-Siegerhengst des Pferdestammbuchs Weser-Ems wurde in Vechta der Fuchsfalbe Cockney Cracker (v. FS Cracker Jack-FS Don’t Worry), der aus der Zucht und dem Besitz des Gestüts Kastanienhof in Sage-Haast kommt. Ihm folgte als 1. Reservesieger der Rapphengst Chantre Noir (v. Calido-G-Sandro Ace, Z. u. Bes.: Josef Wernke, Cloppenburg) und als 2. Reservesieger und bester Springhengst der dunkelbraune Call Me SP (v. Calido-G-Stakkato, Z. u. Bes.: Sven Pfleumer, Barßel). 1d-Prämienhengst wurde der in Dänemark gezogene Palomino-Hengst Baloo Byager (v. Hilkens Black Delight WE-Spanenlands Patrick) und Ie-Prämienhengst der Fuchshengst Bogiboy (v. Orchard Boginov-Bokkesprong Czardas, Z. u. Bes.: Sietse Betten, Wardenburg). Aus dem Lot der 25 Reitponyhengste wurden, über die fünf Hengste auf dem Prämienring hinaus, noch weitere zehn Hengste gekört.

Die Konkurrenz der fünf Shetland-Hengste < 87 cm führte der Fuchshengst Seedeichs Alex (v. ML’sApache-Parlington Playboy, Z. u. Bes.: Frank Assing, Neßmersiel) an. Gekört wurde ein weiterer Mini-Shetland-Hengst sowie ein Shetland-Hengst mit einem Stockmaß von 103 cm.

Aus dem Lot der sieben Welsh A-Hengste stellte die Körkommission um die Zuchtleiterin und Geschäftsführerin Mareile Oellrich-Overesch den Schimmel Dajas Highlight (v. Maesgwyn Hot Item-High Flowns Japhet, Z.: Daniel Akkermann, Krummhörn, Bes.: Jan u. Daniel Akkermann, Krummhörn) an die Spitze. Zwei weitere Hengste aus dieser Rassegruppe erhielten ein positives Körurteil.

Als Siegerhengst bei den Friesen wurde Freymistio (v. Fekke fan’e Waldsicht-Tetse, Z.u.Bes. Daniela Ekkel, Hoogstede) gefeiert. Ein weiterer ging ebenfalls als gekört vom Platz.

Insgesamt wurden 46 Hengste aus neun Rassen bzw. Sektionen für die Körung des Pferdestammbuchs Weser-Ems zugelassen, von denen 44 dann in Vechta antraten und 23 gekört wurden.

Das vollständige Ergebnis finden Sie unter www.pferdestammbuch.com

Foto von Tanja Becker: Reitpony-Siegerhengst Cockney Cracker