Pferdezucht-News: Siege im Großen Preis und in der Weltcup-Kür

Westfälische Pferde hoch erfolgreich in Neumünster

Münster-Handorf (WP). Am vergangenen Sonntag konnten beim Internationalen Spring- und Dressurturnier in Neumünster westfälische Pferde zwei bedeutende Erfolge erringen. Innerhalb nur weniger Stunden gewannen zwei Westfalen sowohl die wichtigste Dressur- als auch die höchstdotierte Springprüfungen des Traditionsturniers in der Holstenhalle.

Den Anfang machte am Vormittag der „Vorzeigewestfale Damon Hill NRW (v. Donnerhall) aus der Zucht von Heinrich Sauer (Bad Sassendorf), der mit seiner Reiterin Helen Langehanenberg (Havixbeck) beachtliche 87,800 Prozent erzielte und damit überlegen die Weltcup-Kür gewann. Schon am Vortag hatte sich das Paar den Grand Prix mit dem ebenfalls hervorragenden Ergebnis von 87,800 Prozent gesichert. Der zweite Erfolg für die westfälische Pferdezucht folgte am Sonntagnachmittag mit dem Sieg von Marco Kutscher (Riesenbeck) mit dem Westfalen Cornet´s Cristallo (v. Cornet Obolensky) im Großen Preis. Der von Christine Kärcher (Biblis) gezogene schwarzbraune Wallach und sein Reiter ließen ihren Konkurrenten keine Chance und sicherten sich mit einem furiosen Ritt als letztes Starterpaar im Stechen die wichtigste Springprüfung in Neumünster. T.H.