Pferdezucht-News: Oldenburger Siegerhengst Follow Me in Lodbergen

Spektakulärer Neuzugang in Lodbergen. Nach einem spannenden Bieterduell gelang es Lodbergen-Geschäftsführer Urs Schweizer, den frisch gekürten Oldenburger Siegerhengst Follow Me für das Dressurpferde Leistungszentrum zu sichern. Damit wird Follow Me Boxennachbar des letztjährigen Siegerhengstes For Romance, des 1. Reservesiegers Dante Weltino und des Bundeschampionatsdritten Sean Connery.

Follow Me stammt aus dem ersten Jahrgang des Auktions-Preisrekordlers, Siegerhengstes, Hauptprämiensiegers und Bundeschampions Fürstenball und ist damit ein Enkel des Dressurpferde-Weltmeisters Fürst Heinrich und ein Urenkel des rheinischen Dressurheros Florestan I. Nach Belieben dominierte der von Jürgen Fetzer, Zimmern, gezogene und von Susanne Limbecker, Bernried, ausgestellte, ungemein typvolle Dunkelbraune (M. v. Donnerschwee-Alabaster) mit seinem bedeutenden Auftreten und seinen drei (!) absolut überragenden Grundgangarten die Oldenburger Körung. Mit Standing Ovations feierte Oldenburg seinen neuen Sieger, der auf den berühmten Leistungsstamm der Sakara I-Centrum zurückgeht, und nun bereits im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen eingestallt ist.

Eine Gelegenheit zum Wiedersehen mit dem imposanten Jüngling und den weiteren Vererberstars des Dressurpferde Leistungszentrums Lodbergen wird es beim Züchteradvent am Sonntag, 16. Dezember, um 11.00 Uhr, geben. Der Eintritt ist frei.

Bei der Oldenburger Althengstparade wurde der von Harli Seifert gezogene Vize-Bundeschampion, VTV-Springhengst und unter dem Olympia-Multichampion Ludger Beerbaum bis Weltcup-Springen siegreiche Couleur Rubin (v. Cordalmé Z-Grannus) 16-jährig aus dem Sport in die Zucht verabschiedet. Dort stellte er bereits acht gekörte Söhne und zahlreiche sporterfolgreiche Nachkommen.

Mit 24 Jahren, aber noch topfit wurde mit Don Gregory einer der einflussreichsten Söhne des großen Donnerhall aus der Zucht genommen. U.a. Paula Vorwerk hatten den von Albert Siemer gezogenen Dunkelfuchs für die Oldenburger Zucht entdeckt, der bis zu Grand Prix-Dressuren siegreich ging und u.a. den Siegerhengst, Bundeschampion und Dressurpferde-Weltmeister Don Davidoff stellte.

Einen gelungenen Einstand feierten Rubin Cortes OLD und der Team-Vize-Europameister Christoph Koschel bei der Oldenburger Althengstparade. Wie schon sein bis Grand Prix siegreicher Vater Rubin Royal OLD, darf sich nun auch der in den internationalen Kleinen Tour von La Mandria/ITA, München, Donaueschingen und beim CHIO Aachen erfolgreiche sowie an achter Stelle beim Burg-Pokal-Finale platzierte Rubin Cortes OLD mit dem Titel des VTV-Dressurhengstes schmücken. Arsene Weiler hat den 1. Oldenburger Reservesieger gezogen.

Weitere Infos unter www.dressurleistungszentrum.de

Foto von Tanja Becker: Oldenburger Siegerhengst Follow Me