Pferdezucht-News: NRW-Hauptkörung für Kaltbluthengste-Erfolge für westfälische Kaltblutzüchter

Wickrath/Münster-Handorf (WP). Rheinisch-Deutsche Kaltblüter mit dem Westfalenbrand dominierten die NRW-Hauptkörung für Kaltbluthengste am 17. November im Vermarktungszentrum des Rheinischen Pferdestammbuches in Wickrath. Siegerhengst der mit rund 500 Zuschauern aus dem In- und Ausland gut besuchten Veranstaltung wurde ein Sohn des Heidjer II aus der Zucht von Andreas Heinemann (Eslohe). Der aus einer Erlander-Mutter stammende Hengst wurde von Nick Paper aus dem nordhessischen Battenberg ausgestellt.

Vier weitere von westfälischen Züchtern gezogene Rheinisch-Deutsche Kaltbluthengste erhielten eine Prämie. 1. Reservesieger wurde die Katalognummer 9 (v. Helmut-Astor), der bei Annette Schürmann aus Billerbeck das Licht der Welt erblickte. Damit konnte die Zuchtstätte Schürmann nach dem Siegerhengst und dem 2. Reservesieger des Jahres 2011 auch in diesem Jahr einen weiteren Erfolg verbuchen. Die 2. Reserve ging an die von Paul und Stefan Winkelmann (Lüdinghausen) gezogene Katalognummer 10 (v. Cato-Nelson). Heiner Hüls aus Legden durfte sich mit der Katalognummer 8 (v. Newton-Harbeck) über die dritte Reserve freuen. Die Zuchtgemeinschaft Biegel aus Harsewinkel stellte mit der Katalognummer 6 (v. Helmut-Nelson) die 4. Reserve und somit einen weiteren Prämienhengst. Der Siegerhengst sowie der 1. bis 3. Reservesieger sind zukünftig im Nordrhein-Westfälischen Landgestüt Warendorf beheimatet. Insgesamt erhielten zehn der 21 vorgestellten Hengste das Körprädikat. T.H.

Gesamtergebnis: www.westfalenpferde.de