Pferdezucht-News: Ehrung für Brandenburg-Anhalts Zuchtverbandspräsident Wolfgang Jung

Neustadt (Dosse)  - Brandenburg-Anhalts Zuchtverbandspräsident Wolfgang Jung wurde anlässlich seines 60. Geburtstages durch die Deutsche Reiterliche Vereinigung mit der Gustav Rau-Medaille in Silber geehrt. Wolf Lahr, FN-Vorstandsmitglied und Vorsitzender des PZV Sachsen-Thüringen, überreichte die Auszeichnung für seine Verdienste um die deutsche Pferdezucht im Rahmen des Schaufensters der Besten in Neustadt (Dosse). Der 1952 im altmärkischen Engersen geborene und in Groß Behnitz bei Nauen beheimatete Landwirt übernahm 2004 das Amt des Verbandsvorsitzenden in Berlin-Brandenburg von Gerhard Bartos. Jung war Schmied der erfolgreichen Verbandsfusion mit Sachsen-Anhalt und einer der Väter des gemeinsamen Ursprungszuchtbuches Deutsches Sportpferd mit den südlichen Nachbarn in Sachsen-Thüringen. Auch die Entwicklung des Schaufensters der Besten zum international beachteten Zucht-Highlight in Neustadt (Dosse) gehört mit zu seinen Verdiensten. Mit dem Beitritt Brandenburg-Anhalts zur Arbeitsgemeinschaft der Süddeutschen Verbände ist ein weiteres wichtiges Projekt hinzugekommen.

Seit 1979 lebt Wolfgang Jung mit Ehefrau Rita und zwei Söhnen in Groß Behnitz, Neben dem eigenen Landwirtschaftsbetrieb betreibt er eine renommierte Pferdezucht. Ein Erfolgspferd aus seinem Stall ist die u.a. Levisto–Eisenbarth-Tochter Let Kiss, unter Laura Strehmel Teilnehmerin der Europameisterschaften Children in Paris. Blutauffrischung gab es kürzlich aus der Prignitz. Vom verstorbenen Gerhard Bartos hat Jung nicht nur das Amt des Verbandsvorsitzenden, sondern auch die 2008 geborene Sir Donnerhall–Uckermärker-Tochter DSP Sympathie übernommen und führt mit ihr die Zuchtlinie seines Vorgängers fort.