Pferdezucht: Holsteiner Fohlenauktionen 2015 in Behrendorf und Elmshorn

Vier Wochen früher als in den vergangenen Jahren – genauer gesagt am 29. und 30. August - finden die Holsteiner Fohlenauktionen in Behrendorf und Elmshorn statt. „Mit dem Termin Ende September standen wir am Ende des europäischen Fohlenauktionsreigens“, erklärt Norbert Boley, Geschäftsführer der Abteilung Hengsthaltung und Vermarktung die Verschiebung des Termins, und er hofft, dass „vielleicht der ein oder andere Kunde aus Übersee nach den Europameisterschaften in Aachen noch einen Trip in den hohen Norden planen wird“.

Insgesamt sind für die beiden Auktionen knapp 90 von insgesamt über 200 vorgestellten Fohlen zugelassen worden. Der ausgewiesene Fohlenexperte Hans-Joachim Ahsbahs, der Mitglied der Auswahlkommission war, meinte zu den in den Auktionsring kommenden Fohlen: „Dank der großen Auswahl konnten wir etliche Spitzenfohlen für die diesjährigen Auktionen rekrutieren“, sagte er. Vor allem freute er sich über die große Abstammungsvielfalt, die der Holsteiner Verband seinen Kunden präsentieren kann.

Wie schon in den Jahren zuvor stellt das momentane Aushängeschild  der Holsteiner Zucht – sportlich wie züchterisch –, Casall v. Caretino, die meisten Auktionsfohlen, darunter eine Vollschwester zu Casallco der Station Paul Schockemöhle, der die Hengstleistungsprüfung gewann und mit hohen Noten für sein Springen bewertet wurde.  Aus einer Vollschwester zu Chiara kommt ein Hengstfohlen von Casall in den Auktionsring. Sechs Casall-Fohlen sind für die Auktion in Behrendorf zugelassen worden, acht für Elmshorn. Mit sieben Fohlen sind auf beiden Auktionsplätzen Dinken v. Diarado bzw. Clarcon v.  Casall, denen beim Holsteiner Verband große Hoffnungen gelten,  vertreten und in die die Züchter großes Vertrauen setzen. Beide fünfjährigen Hengste sind ebenso für das Bundeschampionat qualifiziert wie Casalito v. Casall und Quiran v. Quirado, die ebenfalls Auktionsfohlen „am Start“ haben. Weitere Junghengste, die mit ihrem Nachwuchs die Auswahlkommission überzeugen konnten, waren u. a. der Siegerhengst von 2013, Casaltino v. Casall, oder Crumble v. Colman. Ein von den Züchtern gefragter Hengst war im vergangenen Jahr der Lamm de Fetan-Sohn Adagio de Talma, der von vier Fohlen repräsentiert wird. Von Adagio de Talma stammt auch eine Halbschwester zu Glock’s Cognac Champblanc, der unter Gerco Schröder international erfolgreich ist.

Die Fohlen werden in Behrendorf am 29. August um 15 Uhr vorgestellt, die Auktion beginnt um 17.00 Uhr. Einen Tag später in Elmshorn, am 30. August, werden die Fohlen um 10.30 Uhr den Interessenten gezeigt, die Auktion startet um 12.00 Uhr.

Bilder von Janne Bugtrup:

Dieses Hengstfohlen v. Casall-Contender kommt in Elmshorn in den Auktionsring.

Der legendäre Vererber Quidam de Revel ist mit diesem Hengstfohlen auf der Auktion in Behrendorf vertreten