Pferdezucht: Hannovers beste Dreijährige auf der Herwart v. d. Decken-Schau in Verden

St.Pr.A. Coco M war im vergangenen Jahr Herwart v. d. Decken-Siegerstute Springen (Foto von Hannoveraner Verband/Frieler)

Topstuten auf dem Laufsteg

Die besten dreijährigen Stuten aus dem gesamten Zuchtgebiet treffen sich am Mittwoch, 3. August, zur Herwart v. d. Decken-Schau. Die Schau hat sich als imposanter Auftakt des Internationalen Dressur- und Springfestivals in Verden etabliert. Etwa 80 dreijährige Hannoveraner und Rheinländer Stuten werden erwartet, um ihre Besten zu küren.

Der Leiter des Sächsischen Gestütsverwaltung, Dr. Matthias Görbert, Vorstandsmitglied Konrad Böth und Zuchtleiter Dr. Werner Schade bilden das Richtertrio und urteilen über Bewegungsgüte, Springvermögen und Exterieur. Die teilnehmenden Stuten wurden von den jeweiligen Bezirksverbänden nominiert. Das Freispringen unter freiem Himmel für die springbetont gezogenen Stuten begeistert stets die Zuschauer. Die Dressurstuten beeindrucken durch Bewegungsqualität und Ausstrahlung auf der Dreiecksbahn in der Hannoveraner Arena. Am Nachmittag werden dann die Siegerinnen gekürt und die beste Vollblutstute ausgezeichnet.

Das Internationale Dressur- und Springfestival (3. bis 7. August) bietet alles, was das Herz höher schlagen lässt. Von Basis- und Aufbauprüfungen für die Nachwuchstalente bis hin zu S-Springen und Grand Prix Special für die erfahrenen, weit ausgebildeten vierbeinigen Sportler wird die gesamte Palette gezeigt, die der Reitport zu bieten hat. Die Hannoveraner Champions der Reit- und Springpferde und erstmals auch die der Dressurpferde werden ermittelt. Außerdem stehen Bundeschampionatsqualifikation und Nürnberger Burgpokal auf dem Programm. Abgerundet wird die Veranstaltung durch die Verden Country Days, einer bunten Ausstellung rund um den Pferdesport und das Landleben, sowie den großen Show-Abend am Samstag.

Besonderes Highlight ist die Verdener Auktion von Fohlen und Zuchtstuten des Hannoveraner Verbandes, die beim internationalen Dressur- und Springfestival Premiere feiert. Freitag und Sonnabend bietet sich die glänzende Gelegenheit, sich schon heute die Stars von morgen zu sichern. Jeweils ab 18 Uhr werden in der Niedersachsenhalle insgesamt rund 100 Fohlen und zehn Zuchtstuten versteigert. Die Eintrittskarte zum Turnier ermöglicht auch den freien Zutritt in die Auktionshalle.