Pferdezucht: Fohlenchampionat der Hengststation Maas J. Hell entschieden

Calido stellte das Sieger-Hengstfohlen des Championats auf der Hengststation Maas J. Hell. Herbert Ulonska erwarb das Fohlen gleich im Anschluss. (Foto: Billmann)

Die Hengststation Maas J. Hell in Klein Offenseth war Schauplatz des jährlichen Fohlenchampionats und Brenntermins des Körbezirks Pinneberg. 36 Stut- und Hengstfohlen aus ganz Schleswig-Holstein präsentierten sich in Klein Offenseth und für die Nachkommen aus Hengsten der Privatstation war es zudem auch ein Championatstermin, den Stationseigner Herbert Ulonska in jedem Jahr für seine Züchter veranstaltet.

Siegerhengstfohlen erworben

Mit einem herausragenden Sieger bei den Hengstfohlen und einem charmanten sowie eleganten Stutfohlen stellten Weltklassevererber Calido und der 2014 gekörte Casall-Sohn Conditus die Championatsspitzen. Das Sieger-Hengstfohlen stammt aus einer Caretino-Mutter aus der Zucht von Ernst Schacht und ist ein hochnobles, im sportlichen Typ stehendes Fohlen, geboren im April. Dieses Fohlen erwarb Herbert Ulonska im Anschluss an das Championat direkt beim Züchter.

Conditus` schöne Tochter…

Zum Sieger-Stufohlen wurde eine Tochter von Conditus aus einer Chupamint-Mutter gekürt. Die smarte, langbeinige und bewegungsstarke kleine Stute entstammt der Zucht von Hans-Heinrich Peters und ist im Mai geboren. Stationshengst Conditus stellte auch die erste Reservesiegerin der Stutfohlen und den ersten Reservesieger bei den Hengstfohlen.  Erste Reserve bei den Stutfohlen wurde eine Stute aus einer Carpaccio-Mutter aus der Zucht von Sonja Franzenburg-Much. Zweite Reserve wurde eine langbeinige Tochter des Acodetto aus einer Concept-Mutter. Züchterin ist Helga Karp.

Das Conditus-Hengstfohlen aus einer Cagliostro-Mutter rangierten die Richter an Position zwei. Züchter ist Dirk Hell und zweiter Reservesieger ist ein Hengstfohlen von Ampére aus einer Leandro-Mutter aus der Zucht von Jens-Peter Timm.