Pferdezucht: Europa auf Shopping-Tour in Vechta

 

Eine Neukundin aus Schottland siegte in einem spannenden Bieterduell um Spielbanker v. Spielberg-Eskardo-Großglockner. Für 39.000 Euro erhielt die Schottin den Zuschlag für dieses Dressur-Talent der Oldenburger Summer Mixed Sales.

Die zweite Preisspitze, La Bonita v. Licotus-Placido-Glorieux, wird nach einem abermals spannungsgeladenen Gefecht der Gebote in Deutschland bleiben. Der Hammer von Starauktionator Uwe Heckmann fiel hier bei 33.000 Euro. Deutschmark v. Dimaggio-Diamond Hit-Sandro wird für einen Zuschlagspreis von 31.000 Euro in die Niederlande reisen.

In der qualitätvollen Fohlenkollektion erzielte Selfie v. San Amour-De Niro-Akzent II das beste Ergebnis. Für 40.000 Euro wird dieses bewegungsstarke Schmuckstück in Niedersachsen aufegzogen. Kunden aus Schweden sicherten sich auf den Summer Mixed Sales gleich sechs Oldenburger Spitzen-Fohlen. Mit Grandios v. Grey Flanell-Don Schufro-Akzent II (32.000 Euro) und Meine Fürstin v. Fürstenball-Donnerschwee-Freedom (18.000 Euro) wechselten zwei Top-Fohlen der Kollektion an einen Stammkunden und an eine Neukundin aus Schweden.

Acht der 25 präsentierten Sportpferde werden künftig Oldenburger Freunden in der Schweiz (2), Belgien, Großbritannien, Niederlanden, Schottland, Schweden und in den USA Freude bereiten. Der Durchschnittspreis pendelte sich bei 15.900 Euro ein. Insgesamt wurden 397.500 Euro umgesetzt.

Acht Oldenburger Fohlen wurden nach Schweden (6), Serbien und nach Spanien zugeschlagen. Der Durchschnittspreis der 33-köpfigen Fohlenkollektion betrug 11.152 Euro. Der Gesamtumsatz lag bei 368.00 Euro.

Foto von Ernst: Der Oldenburger Dressur-Star Spielbanker v. Spielberg-Eskardo-Großglockner wird künftig für Schottland erfolge feiern.