Pferdezucht: ESI Fohlenauktion - Preispitze Carludovica kostete 25.500 Euro

Spannung pur erzeugte die ESI Fohlenauktion in Klein Roscharden in der großen Halle des Zuchthofes Klatte

Preispitze der ESI Auktion war ein Stutfohlen von Cornet Obolensky, das für 25.500 Euro veräußert wurde.

(Klein Roscharden) Mit einer 25.500 Euro teuren Preisspitze namens Carludovica endete die 15. ESI Fohlenauktion. Das Stutfohlen von Cornet Obolensky aus einer Balou du Rouet-Mutter ist im April geboren und trabte sich elegant und leichtfüssig in die Herzen der Auktionsbesucher. Die junge Preisspitze ist eines von insgesamt 84 Fohlen, die in Klein Roscharden bei der internationalen Auktion versteigert wurden.

Darunter auch ein Stutfohlen vom vierbeinigen Olympiasieger Big Star aus einer Mutter von Darco - Letzterer einer der bedeutendsten belgischen Hengste. Bombay Sapphire heißt das hübsche braune Stutfohlen und sorgte für pure Aufregung bei Helena Stormanns, der in Großbritannien geborenen Nationenpreisreiterin, die als Helena Dickinson bekannt wurde. Bei ihr in Eschweiler wird das Stutfohlen künftig zuhause sein….

Die jungen Zukunftsinvestitionen für Sport und Zucht erzeugten insgesamt einen Erlös von 890.000 Euro. Durchschnittlich 10.722 Euro kosteten die Fohlen, der weitaus größte Teil der Auktionsfohlen wurde für fünfstellige Beträge veräußert. Ein Zeichen dafür, dass die beiden Macher Henrik Klatte und Otto Vaske die richtige Auswahl getroffen hatten. Die Fohlen gingen insgesamt an Käufer aus ganz Europa und aus Übersee. So fanden sich Kunden z.B. aus Südafrika und den USA in Klein Roscharden ein, bzw. waren telefonisch mit dem Auktionsteam um Henrik Klatte und Otto Vaske verbunden.

Turnier trifft Auktion

Die Macher der ESI Fohlenauktion verbinden auch 2016 das Eine mit dem Anderen -  also den Sport beim CSI Klein Roscharden mit dem Auktionsgeschehen. Damit generiert die Veranstaltung einen Mehrwert für Besucher und Teilnehmer und macht es Pferdebesitzern mit Interesse an der Zucht leicht, beide Ereignisse zu kombinieren. Teilnehmer aus mehr als 20 Nationen haben sich in Klein Roscharden für die vier Turniertage angesagt.

Fotos von Fotodesign Feldhaus (Halle) und Kiki Beelitz (Fohlen)