Pferdezucht: Erste Veranlagungsprüfungen nach dem neuen Hengstleistungsprüfungskonzept haben begonnen

Kataloge der ersten Veranlagungsprüfungen sind online

Warendorf (fn-press). Die ersten Veranlagungsprüfungen der Junghengste nach dem neuen Hengstleistungsprüfungskonzept haben begonnen. In Adelheidsdorf und Neustadt/Dosse wurden am 1. April die ersten Kandidaten angeliefert und der Bewertungskommission auf dem Pflaster, unter dem eigenen Reiter und am zweiten Tag im Freispringen präsentiert.

Der neue Modus der Hengstleistungsprüfung steht unter dem Motto „kürzer, sportlicher und disziplinspezifischer“. Insofern waren die beiden Hengstgruppen weitgehend nach den Schwerpunkten „dressurbetont“ (Adelheidsdorf) und „springbetont“ (Neustadt/Dosse) aufgeteilt. Die Kataloge mit den teilnehmenden Hengsten und deren Pedigrees sind unter www.hengstleistungspruefung.de unter laufende Prüfungen einsehbar. Die ersten Zwischenprüfungen finden jeweils am 7. und 8. April, die Abschlussprüfungen am 13. und 14. April statt. Zu den Überprüfungen sind Zuchtinteressierte herzlich willkommen.

Die nächsten 14-tägigen Veranlagungsprüfungen beginnen am 15. April in Schlieckau (dressurbetont) und Marbach (springbetont) sowie am 5. Mai in Schlieckau (springbetont) bzw. am 6. Mai in Neustadt/Dosse (dressurbetont).