Pferdezucht: 52. Trakehner Hengstmarkt in Neumünster lockt Besucher aus aller Welt

 

Neumünster – Der Trakehner Hengstmarkt vom 16. - 19. Oktober in den Holstenhallen Neumünster ist ein internationales Ereignis, das Gäste aus der ganzen Welt nach Schleswig-Holstein lockt. Insgesamt 38 Hengste, davon vier dreijährige Kandidaten für die Sattelkörung, treten von Donnerstag bis Sonntag vor die Körkommission. Für Züchter, Aufzüchter und Aussteller bedeutet das vier Tage Aufregung und Anspannung. Nicht minder bedeutend ist der 52. Trakehner Hengstmarkt für die Besitzer der Auktionspferde und –fohlen.

Großes Interesse erzeugte die streng selektierte Auktionskollektion des Trakehner Hengstmarktes. Das gesamte Auktionslot, zu dem Reitpferde, Stuten, gekörte und nicht gekörte Hengste, sowie Fohlen zählen, ist online auf der website des Trakehner Verbandes zu finden und dort dokumentiert. Die Reitpferde wurden in qualifizierten Ställen im Hamburger Umland auf die Auktion vorbereitet und ziehen am 16. Oktober in die Ställe der Holstenhallen um. Dann findet auch die erste Präsentation der Reitpferde und Stuten um 17.00 Uhr in den Holstenhallen statt, danach besteht die Möglichkeit zum Ausprobieren. Besucher der Körung und der Auktion kommen aus ganz Europa und Übersee zum Trakehner Hengstmarkt in die umgebauten Holstenhallen.

Zweimal Jean Francois Pignon beim Trakehner Hengstmarkt

Trakehner Verband und Baltic Horse Show haben gemeinsam den französischen Meister der Freiheitsdressur, Jean-Francois Pignon nach Schleswig-Holstein geholt, der wie kein Zweiter weltweit mit seinen Shows begeistert. Zweimal ist Pignon mit seinen Pferden beim Trakehner Hengstmarkt zu Gast. Am Samstag beim traditionellen Gala-Abend und am Freitagabend beim erstmals stattfindenden Kleinen Gala-Abend. Dort zeigen Pignon und seine Pferde Trainings- und Showimpressionen, außerdem werden Trakehner Schaubilder eingebettet und auch die Auktionskollektion zeigt sich in der Holstenhalle I.