Pferdetheater Berlin mit neuer Show – Es wird im September wieder anspruchsvoll

Das Pferdetheater Berlin als Wiedergeburt des Pferdetheaters Usedom unter Leitung des Belgiers Leon Vermeulen hat für dieses Jahr ein neues Highlight im Programm. Im letzten Jahr durften wir uns bei der Sonntagsmatinee an bemerkenswerten Darbietungen mit Pferden erfreuen. Das war schon etwas fürs Auge und das Ding, was dahinter im Kopf arbeitet. Die Matinee war am Sonntag und zu recht früher Stunde. Das war eine schöne Zeit, aber für Stillstand ist man in Tegel eh nicht zu haben.

Das neue Programm des Pferdetheaters Berlin nun wird uns die samstäglichen Abende im September versüßen. Wir werden vom Sommer träumen und ihn vielleicht nochmals oder noch immer durchleben. Mit vielen Lichtern und Leinwänden soll es in diesem Jahr gemütlicher und somit noch entspannter werden.

Ein wenig Flair der Goldenen Zwanziger wird sich breit machen. Live-Musik wird erklingen. So etwa ein Dutzend Pferde werden zusammen mit einigen Komparsen jeweils eigene Schaubilder aufführen.

Selbstverständlich ist die schon gewohnte, gehobene Gastronomie am Start. Und wie immer gilt: Wer mit standesgemäßem Hut kommt, erhält gleich am Eingang ein feines Gläschen Sekt zur Einstimmung. Falls in irgendeinem Haushalt gerade Hutknappheit herrscht, so gibt es dafür ebenfalls eine Lösung: Man kann sich vor Ort einen solchen auch ausleihen.

Mehr war aus den Veranstaltern nicht herauszubekommen. Man hält sich wie immer bedeckt und setzt auf das Überraschungsmoment – keine Details zum Programm. Aber das ist nicht wirklich notwendig, denn bisher wurde man in Tegel noch nie enttäuscht.

Termine bitte vormerken:

05. September

12. September

19. September

jeweils um 19.30 Uhr.

Ort: Waidmannsluster Damm 10 in Berlin-Tegel (Parken geht abends eigentlich)

Fotos vom Pferdetheater Berlin