Pferdesportfestival Niedersachsen: Ergebnisse vom Mittwoch Springen CSI Allersehl 2014

 

(Allersehl) Andre Sakakini war einer der ersten, der beim Pferdesportfestival Niedersachsen eintraf. Der 57-jährige gebürtige Ägypter, der seit 2006 für Italien startet und im Münsterland in Nottuln seinen eigenen Sportstall betreibt, war völlig überrascht,  einen so gut vorbereiteten Turnierplatz vorzufinden. „Ein Freund hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass Allersehl ein sehr schönes Turnier ist und nun auch international,“ so Sakakini. „Ich hatte mich ja ein bisschen spät gemeldet, aber glücklicherweise konnte ich nachrücken.“

Die letzten 65 Kilometer bei der Anreise verlangten dem Nationenpreisreiter ein wenig Geduld ab, zumal er wegen einer Straßensperrung eine halbe Stunde für die Umgehung benötigte. „Dann habe ich als erstes den Sandplatz gesehen und war ganz irritiert, ich hatte doch gehört, dass es einen großen Grasplatz gibt…“, lachte Sakakini. Genau dieser Grasplatz hat es Sportdirektor Tjark Nagel aus Friedrichskoog angetan. „Grasplätze gibt es immer weniger in Deutschland, aber sie sind wichtig. Ich meine, die Kontraste sind für die Pferde deutlicher, sie galoppieren auch besser und man muss die Distanzen zwischen den Hindernissen präziser reiten,“ so Nagel.

Wie so viele internationale Starter nutzt auch Andre Sakakini das erste CSI Allersehl für seine jüngeren Pferde: „Ich habe nur ein Pferd für die große Tour mit,“ so der Springreiter. Auf Plätzen wie in Allersehl würden die jüngeren Pferde weit mehr lernen, als auf einer ländlichen Veranstaltung.

Allersehls erster Turniertag barg reichlich Erfahrung für die jungen Spring- und Dressurpferde. Das gesamte Programm war vollständig auf die zukünftigen Cracks in Parcours und Viereck ausgelegt. Thomas Brandt (Winsen/Alller) holte sich im Preis der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung gleich zwei Siege und Platzierungen und Gabriele Hecht (Dahlenburg) pilotierte Dauphin`s Dream zum Sieg in der Dressurpferdeprüfung Kl. L.

Ergebnisse vom Mittwoch Springen CSI Allersehl 2014:

Springpferdeprüfung Kl. M*,

Preis der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung:

1. Thomas Brandt (Winsen/ Aller), El Dacapo, Note 8,3, 2. Fabian Kaulbars (Gartow), Printus, und Joachim Winter (Altencelle), Gaijin FR, 8,2, 4. Thomas Brandt, Cortado 8,1, 5. Joachim Winter, Venecia 8,0, 6. Fabian Kaulbars, Vitus 7,8

Springpferdeprüfung Kl.L,

Preis der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung

I. Abteilung:

1. Patricio Muente (Slovenien), Convertus, 8,4, 2. Thomas Brandt (Winsen/ Aller) Candida S, 8,2, 3. Kai Schäfer (Königslutter), Calico Joe, 8,1, 4. Thomas Brandt, Furtado und Niles von Hirschhexdt (Nörten-Hardenberg), Canita 8,0, 6. Constanze Meier (Vorsfelde), Ariola 7,9,

II. Abteilung:

1. Kai Schäfer (Königslutter), Jim Knopf 8,3, 2. Erin Characklis (USA), Camelot 8,2, 3. Joachim Winter (Altencelle), Pretty-Woman 8,1, 4. Marcel Buchheim (Allersehl), Lafit und Niels von Hirschheydt, Quadrivio 8,0, 6. Carsten Titsch (Eicklingen), Synchron B 7,9

Springpferdeprüfung Kl.L,

Preis der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung

I. Abteilung:

1. Fabian Kaulbars (Gartow), Printus 8,5, 2. Maria Charlotte Wist (DreiEichen), Callisto 8,3, 3. Joachim Winter (Altencelle), Gaijin FR und Darius Zand (Nörten-Hardenberg), Cassidro 8,1, 5. Heiko Tietze (Vogtei-Ruthe), Quarismo und Nora Tranins (Gifhorn), Chablis 7,9

II. Abteilung:

1. Thomas Brandt (Winsen/ Aller), El Dacapo 8,4, 2. Thomas Brandt, Cortado und Manuel Fehlhaber (Rosche), Catch Fire 8,2, 4. Joachim Winter (Altencelle), Venecia und Carimba 8,0, 6. Marcel Buchheim (Allersehl), Crawano und Jan Grochowski (Rosche), Leonie und Guntars Lukasevskis (Litauen), Capriccio B 7,5

Dressurpferdeprüfung Kl. L

1. Gabriele Hecht (Dahlenburg), Dauphin`s Dream 7,8, 2. Gabriele Söhn-Rux (Eschede), Rosalinde 7,7, 3. Albert Habermann (Schillerslage), Louis 7,2, 4. Christine Benecke (Bad Bevensen), Fridolin 6,9, 5. Claudia Schäfer (Wittingen), Santina S 6,8

Dressurpferdeprüfung Kl. A:

1. Iris Werner (Gifhorn), Decamaro 8,2, 2. Albert Habermann (Schillerslage), Louis 8,0, 3. Hannah Tiede (Eicklingen), Fabelhaft 7,5, 4. Stefanie Wichern (Alvern), Sputnik P 7,0, 5. Kim Sabrina Bethge (Braunschweig), Pasodoble und Laura Höbler (Delbrück), Casino und Hannah Tiede, Aquantus 6,7

Dressurpferdeprüfung Kl. L:

1. Sandra Frieling (Verden), La Plume 8,3, 2. Anna-Sophie Fiebelkorn (Verden), Fantango 8,1, 3. Vera Nass (Bad Bevensen), Farinia 8,0, 4. Larissa Deecke (Beedenbostel), Lotus 7,8, 5. Esther Maruhn (Kirchwalsede), Lionel Messi 7,6, 6. Larissa Deecke, Caprice T 7,4

Dressurpferdeprüfung Kl. M

1. Sissy-Nadine Brabandt (Braunschweig), Fernet 8,1, 2. Wolfhard Witte (Hänigsen), Quaterhall 8,0, 3. Matthias Klatt (Hahausen), Rochee K 7,9, 4. Leonie Bramall (Isernhagen), Donizetti 7,8, 5. Jörn Kubelke (Verden), Fiderstar und Vera Nass, Fderalala 7,5