Pferdesport: Sabrina Zeender neue FEI-Generalsekretärin

 

Die Schweizerin tritt die Nachfolge des neuen Präsidenten Ingmar de Vos an

Warendorf (fn-press). Im Weltreiterverband FEI übernimmt erstmals eine Frau die Position des Generalsekretärs: Sabrina Zeender (49) tritt die Nachfolge des Belgiers Ingmar de Vos an, der im Dezember zum neuen Präsidenten gewählt wurde.

Als Ingmar de Vos vor fünf Wochen neuer Präsident des Weltverbandes wurde, übernahm Sabrina Zeender die Geschäfte des Generalsekretärs interimsweise. Heute gab die FEI bekannt, dass die Schweizerin die Position auf Dauer bekleiden wird.

Sabrina Zehnder, Mutter zweier Söhne (18 und 21 Jahre) kennt die FEI seit vielen Jahren. Bereits 1991 trat sie nach ihren Studienabschlüssen in Kommunikations- und Sportwissenschaften in den Dienst der FEI. Von 1995 bis 1998 wechselte sie in die USA, um sich im dortigen familieneigenen Unternehmen zu engagieren, kehrte anschließend aber zur FEI zurück und übernahm verschiedene Führungspositionen, unter anderem das Management des Generalsekretariats.

Präsident Ingmar de Vos sagte: „Ich gratuliere Sabrina Zeender von ganzen Herzen zu ihrer Ernennung. Sie bringt nicht nur hervorragende Kenntnisse über die FEI und ihre Strukturen mit, sondern auch ihr Wissen über den Pferdesport qualifizieren sie für ihre Aufgaben. Ich bin sicher, dass Sabrina als neue Generalsekretärin einen außerordentlich guten Job machen wird.“

Foto von FEI: Sabrina Zeender - die neue FEI-Generalsekretärin