Pferdesport – News vom 25.02.2012 mit Pferdezucht, Dressur, Pferdesteuer, Tierschutz und Pferderennen

 

Pferdesport – News vom 25.02.2012 mitPferdezucht,

Dressur, Pferdesteuer, Tierschutz und Pferderennen

 

+++

Tierquälerei in Österreich nimmt zu:

Maßnahmen gegen Pferdemisshandlungen

Wie das österreichische Pferdemagazin pferde revue berichtet, nehemn in Österreich die Fälle von Tiermisshandlungen zu. Der Österreichische Pferdesportverband (OEPS) reagiert mit der Neugründung eines eigenen Referats, welches sich unter dem Begriff „Horsemanship“ dem OEPS eingliedert. Ausgestattet mit Befugnissen und materiellen Ressourcen soll den Übergriffen durch Menschen auf Pferde der Kampf angesagt werden. Präsidentin Elisabet Max-Theurer sieht das Wohl des Pferdes zwar als Gesamtaufgabeim Sinne der FEI-Richtlinien, die auf Tunieren auch streng eingehalten werden, erkennt aber noch immer Defizite während des Trainings und außerhalb offizieller oder öffentlicher Plätze.

+++

RV Bayer Leverkusen:

Late-Entry-Dressur-Turnier am Sonntag

Der RC Bayer Leverkusen lebt noch und veranstaltet ein kleines Late-Entry-Turnier mit niveauvollen Dressurprüfungen am Sonntag. Die Wettbewerbe beginnen schon um 08.30 Uhr mit einer Amateur-Dressurprüfung Kl.M*, gefolgt von einer Amateur-Dressurprüfung Kl.S* und einer Dressurprüfung Kl. S** - Intermediaire I. Mit diesem kleinen Reiturnier beginnt auch die Saison des RV Bayer.

+++

Flecken Bruchhausen-Vilsen:

SPD will Pferdesteuer

Wegen der schlechten Einnahmesituation in Bruchhausen-Vilsen werden die Steuern in der Kommune erhöht. Außerdem hat der SPD-Ratsherr Bernd Prumbau angekündigt, zur nächsten Ratssitzung einen Antrag auf Erhebung der Katzen- und Pferdesteuer einzubringen.

+++

Pferdezucht im Rheinisch-Bergischen Kreis:

Paul Hellmann Züchter des Jahres 2012

Paul Hellmann aus Bergisch Gladbach kann sich freuen. Er darf jetzt den Titel „Züchter des Jahres 2012“ tragen. Geehrt wurde Hellmann mit der Auszeichnung von der Züchterzentrale des Rheinisch-Bergischen Kreises. Das Mitglied des Landtages Rainer Deppe (Vorsitzender der Züchterzentrale) und Landrat Dr. Herrmann-Josef Tebroke überreichten den Preis und brachten in Ihren Ansprachen den hohen Stellenwert der Pferdezucht in der Region zum Ausdruck.

+++

Tierschutz bei Pferderennen:

Gerten sollen verboten werden

Wenn es nach zahlreichen Tierschutzverbänden weltweit geht, sollen Gerten bei Pferderennen ganz verschwinden. Die Kampagne geht von der britischen Organisation Animal Aid UK aus. In Deutschland haben sich die Tierschützer von „Vier Pfoten“ der Aktion angenommen. Da in Deutschland  sieben Schläge während des Rennens straffrei bleiben, verstoße diese Regelung bereits gegen das deutsche Tierschutzgesetz. Vier Pfoten möchte erreichen, dass schon der erste Schlag bestraft wird.

+++

Pferderennen im Museum:

300 Jahre Renngeschichte

Im Westfälischen Pferdemuseum in Münster gibt es ab nächster Woche eine Ausstellung zur dreihundertjährigen Geschichte des Pferderennsports. Im Mittelpunkt stehen dabei aber nicht nur die Rennen im englischen Ascot, sondern auch die Historien der deutschen Trab- und Galopprennbahnen. Der Besucher kann sich viele Blicke hinter die Kulissen gönnen. Offizieller Titel der Austellung ist „Rennpferde – Pferderennen“. Sie beginnt am 02. März und endet am 23. September dieses Jahres.

+++