Pferdesport – News vom 22. November 2011:


Pferdesport – News vom 22. November 2011:

 

+++

DFB-Pokal und Pferdesport

Zum „2. Schalke hilft! – Renntag“ am 27. November 2011 auf der Rennbahn am Nienhausen Busch werden die Fußballer von Schalke 04 einen Tag nach dem Derby gegen den Lokalrivalen und Deutschen Meister Borussia Dortmund erscheinen. Je nach Ergebnis werden sie lachend oder lächelnd zu der Charity-Veranstaltung auf der Rennbahn antreten. Mit im Gepäck haben sie dann ihren  Original-DFB-Pokal, den sie im Sommer in Berlin gewonnen hatten. Auf der Rennbahn kann man sich dann gegen eine Spende mit dem Pokal fotografieren lassen. Der Erlös kommt einem sozialen Projekt zu. Auf der Rennbahn sind im Sulky u.a. die Schalke-Veteranen Klaus Fischer und Peter Sendscheid sowie Willi Landgraf und Helmut Zerlett zu erleben. Die Verbundenheit zwischen Schalke 04 und der Trabrennbahn besteht schon seit den Siebzigern, als sich Klaus Fischer seinen ersten Traber zulegte.

+++

Neusser Reiter- und Rennverein startet

Am kommenden Sonntag startet in Neuss auf der umgebauten Rennanlage die Wintersaison. Pächter bleibt der Neusser Reiter- und Rennverein (NRR). Mit den Winterrennen hat der NRR ins Schwarze getroffen. Obwohl nicht hoch dotiert, nutzen viele Sportler das Angebot und kommen gerne in den Wintermonaten, um herauszufinden, in welcher Form die Tiere im Vergleich zur Konkurrenz sind und um gegebenenfalls das Training neu anzupassen. In diesem Winter finden in Neuss vier Renntage statt. Über Sommerrennen wird noch im Vorstand diskutiert. Neuss ist die einzige Rennbahn in Deutschland, die Flutlichtrennen anbieten könnte, wenn denn die seitlichen Begrenzungen aus Gebüsch mal realisiert werden würden. Infos unter www.neuss-galopp.de

+++

Deutsche Börse und Pferdewetten

Wie das Handelsblatt berichtet, will die US-Derivate-Tochter der Deutschen Börse ISE neue Geschäftsfelder auftun. Mit ihrem Handelssystem hat sie den Markt für Sportwetten ins Visier genommen. Nach Angaben des Handelsblattes ist der Markt allein für Pferdewetten in den USA 10 Milliarden Dollar schwer. Ähnlich wie bei Börsenspekulationen, könnten dann Kunden im Rahmen der von ihnen vorher festgelegten Gewinnquoten an Pferdewetten teilnehmen. Der Verband der US-Pferdezüchter begrüßt das Vorhaben.

+++

Vereinsturnier RFV Waldgirmes

Bei den Vereinsmeisterschaften des Reit- und Fahrvereins Lahnau-Waldgirmes ging es um die Vereinsmeistertitel in Dressur und Springen in den Klasen E und A. Bianca Rauber siegte im A-Springen und Sabine Schwarz siegte in der A-Dressur. Die Führzügelklasse gwann Fabienne Becker, wie der Gießener Anzeiger berichtet.

+++

Vereinsturnier Reiterverein Voerde

Der RV Voerde führte sein Vereinsturnier zum Jahresende durch. Wie rp-online berichtete, siegte in der Kombination (Springen/Dressur) Lena Heyden auf Sandmann. Außerdem gewannen in den jeweiligen Altersklassen Lena Löwe auf Sorento, Sonja Brandofsky mit Petit Papillon de nuit, Carolin Berting auf Ricardo und Diana Kraps mit Larico.

+++

Steve Guerdat hat neue Pferde

Der Zweitplatzierte in Stuttgart im Weltcup Steve Guerdat aus der Schweiz hat zwei neue Pferde vom Belgier Niels Bruynseels. Es handelt sich um die 10-jährige Stute Nasa und den gleichaltrigen Holsteiner Carpalo. Mit beiden Pferden erhofft sich Guerdat bessere Chancen bei Olympia 2012.

+++

Stuttgart German Masters 2011

Der Gewinner des Preises der Firma GEZE GmbH, der Franzose Patrice Delaveau gewann nicht nur die Siegprämie von 10.000 Euro, sondern auch noch eine teure Goldmünze. Diese bekam er von der geschäftsführenden Gesellschafterin der GEZE GmbH Brigitte Vöster-Alber überreicht. Frau Vöster-Alber besitzt einen eigenen Reitstall und widmet sich seit mehr als vierzig Jahren der Zucht und Ausbildung von Sportpferden.

+++