Pferdesport – News vom 18.02.2012 mit Totilas, Linz, Pferdesteuer, Trabrennen und Sparkassen-Oderland Cup

 

Pferdesport – News vom 18.02.2012 mit Totilas, Linz,

Pferdesteuer, Trabrennen und Sparkassen-Oderland Cup

 

+++

Totilas-Umfrage:
Rath nicht der Richtige

Nach einer Umfrage des Dortmunder Meinungsforschungsinstitutes promit im Auftrag des Sport-Informationsdienstes (SID) glaubt die Mehrheit der befragten Personen nicht an einen Sieg, wenn Rath Totilas in London reitet. Das heißt im Umkehrschluss, dass der gleiche Personenkreis denkt, dass Totilas ohne Rath in London eine Chance auf Gold hätte. Ein Fünftel hält das Leistungsvermögen von Totilas derzeit nicht für ausreichend, um bei Olympia siegreich sein zu können.

+++

20. Pferdefestival Linz:

 

Spitzenpreisgeld und Olympiaqualifikation

Das 20. Linzer Pferdefestival in Linz-Ebelsberg wird wieder ein internationales Ereignis für Reitsportfans. Das Reitturnier beginnt am 10. und endet am 13. Mai. Beim Nationenpreis werden elf Teams starten. Auf jeden Fall dabei sind das Gastgeberland Österreich und Saudi Arabien mit einer Wildcard. Das Preisgeld wird insgesamt mehr als 200.000 Euro betragen. Linz ist das einzige offizielle Springturnier im Alpenland. Die österreichischen Reiter können dort auch noch Pluspunkte für Olympia sammeln.

+++

Altkreis Wolfhagen:

 

Pferdesteuer wird nicht eingeführt

Wie die Hessische/Niedersächsische Allgemeine Zeitung berichtet, planen die Städte und Gemeinden im Wolfhagener Land (Wolfhagen, Zierenberg, Naumburg, Habichtswald, Breuna, Bad Emstal) keine Einführung der Pferdesteuer. Damit folgen die Orte nicht der Empfehlung des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, eine Pferdesteuer von 750 Euro pro Tier zu erheben.

+++

Trabrennen:

 

Keine Chance in Recklinghausen

Wie Bürgermeister Wolfgang Pantförder mitteilte, gibt es keine Chance, den Trabrennsport im Pferdesportpark Recklinghausen wieder aufleben zu lassen. Die Ergebnisse der vom Verein beauftragten Expertenkommission stehen noch aus. Von Vereinsseite werden Stellungnahmen zum Thema erst im nächsten Monat erwartet.

+++

Reitsport in Märkisch-Oderland:

 

Sparkassen-Oderland Cup geht weiter

Wie die Märkische Oderzeitung berichtet, wird es auch in diesem Jahr einen Sparkassen-Oderland Cup geben. Das Turnier wurde von Erik Schubert (Gorgast) und Carsten Börner (Münchehofe) im Jahre 2003 begründet. Das Auftaktspringen wird beim Reitturnier in Altranft (27. bis 29. April)  veranstaltet. Es ist dies nun schon die 10. Ausgabe der beliebten Serie. Weitere Stationen sind Wustrow, Altbarnim, Alt Zeschdorf, Gorgast, Waldesruh und Neuenhagen. Das Finale findet in diesem Jahr in Münchehofe statt.

+++

Pferdesteuer in Obertshausen:

 

CDU-Bürgermeister für Einführung

Wegen der schwierigen Haushaltslage schlägt der Bürgermeister von Obertshausen (Hessen) Bernd Roth die Einführung einer Pferdesteuer vor. Die Abgabe soll der Kommune ab 2013 dann jährlich 20.000 Euro bringen. Das Haushaltsdefizit beträgt in Obertshausen 7,25 Mio. Euro.

+++