Pferdesport – News vom 17.12.2011

 

 

Pferdesport – News vom 17.12.2011

 

London International Horse Show:

Die Ergebnisse vom Samstag

Den Springwettbewerb Renault Christmas Masters gewann Guy Williams auf Depardieu van T Kiezelhof. Marcus Ehning wurde mit Campbel als Vierter bester Deutscher.

Im THE KINGSLAND CHRISTMAS TREE STAKES-Zeitspringen (1.50 m) wurde wieder der Brite Guy Williams auf Djakarta Erster. Erfolgreichster Deutscher war Holger Wulschner mit Coeur de Lion als Sechster. Nicht platziert war Meredith Michaels-Beerbaum auf Checkmate als 22.

Die THE SANTA STAKES-Internationale Springprüfung mit Stechen (1,60m) holte sich der Franzose Simon Delestre auf Whisper fehlerfrei im Stechen vor Holger Wulschner mit Cavity G (ebenfalls fehlerfrei, aber fast acht Sekunden langsamer). Dritter wurde Ludo Philippaerts mit Chicago vh Moleneind unter dem Sattel.

Im Stechen landeten 14 Starterpaare. Darunter waren auch Ehning und Wulschner. Ehning ging als Vierter ins Stechen und hatte einen Abwurf in sehr guter Zeit. Er wurde am Ende mit Noltes Küchengirl Siebter. Im Umlauf schieden bereits Meredith Michaels-Beerbaum auf Cantano und Hans-Dieter Dreher mit Magnus Romeo aus.

+++

Deutsche Hochschulmeisterschaften der Reiter

Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften der Reiter in Iserlohn siegte die Medizinstudentin Nadine Kraft im Springen und in der Kombination aus Springen und Dressur. Sie ging für die Uni Mannheim an den Start. In der Einzelwertung Dressur siegte Julia Vortmann von der Universität Duisburg-Essen. Das Team Iserlohn-Westfalen, bestehend aus Britta Gaethgens, Kim Hüsemann und Dennis Hotes,  gewann den Mannschaftstitel vor Osnabrück (Alex Schwegmann, Charlotte Vornholt und Frederik Esser) und Frankfurt (Heike Jahncke, Tamara Rehnig und Christian Kröber).

Die Wettbewerbe wurden auf der Reitanlage Campus Seilersee von Besitzer Dietrich Walther für die Ausrichtung der Deutschen Hochschulmeisterschaften zur Verfügung gestellt. Es kamen an die eintausend Besucher.

+++

Weihnachten beim RV Rotensol

Auch der Reitverein Rotensol hatte sein Weihnachtsreiten. In der Reithalle in Bad Herrenalb-Rotensol gab es am 3. Advent das jährliche Weihnachtsreiten. Eine Fülle von Programmpunkten erfreute die zahlreich erschienen Verwandten und Gäste. Quadrillen wurden geritten und Voltigierübungen gezeigt. Für die Kleinen gab es Spiele und für die Großen Glühwein.

+++

Schneider startet in Frankfurt

Dorothee Schneider vom Framersheimer Gestüt Sankt Stephan, die für die deutsche Equipe reitet, startet in Frankfurt/Main beim Internationalen Festhallen Reitturnier beim Dressur-Weltcup im grand Prix. Ziel ist – wie bei alle Startern – die Quali für die GP-Kür.

+++

Frank Ostholt trainiert Sieger

Die Gewinner des Schneppenheim-Fördercups in der Vielseitigkeit haben als Belohnung zusammen mit Olympiasieger und Mannschaftsweltmeister Frank Ostholt trainiert. In den Trainingsgruppen waren u.a. Rebecca Bethke auf Dolce Vita, Franziska Schulz mit Chocolate Chew, Anna-Lena Schaaf auf Cinderella und Konstantin Harting mit Mephistofeles.

+++

Beerbaum vor Gericht

Springreiter Ludger Beerbaum wurde vor Gericht geladen. Er musste als Zeuge in einem Prozess gegen einen mutmaßlichen Autoknacker aussagen. Auf dem Hof von Beerbaum wurde im Januar dieses Jahres der Leihwagen von Baron Rothschild aufgebrochen. Rothschild war nach Riesenbeck gekommen, um sich Pferde anzuschauen. Bei dem Autoaufbruch wurde die Tasche des Barons gestohlen. Da Beerbaum selbst nicht an dem fraglichen Tag anwesend war, konnte er nichts zur Aufklärung des Sachverhalts beitragen.

+++

Doppelter Weltcup in London und Frankfurt

Station Nummer sieben im Rolex FEI World Cup™ Jumping und Station Nummer fünf im Reem Acra FEI World Cup™ Dressage finden morgen, am 18. Dezember 2011 in London bei der International Horse Show (Springen) und in Frankfurt/Main (Dressur) beim Internationalen Festhallen Reitturnier statt.

+++

Pferdequälerei in Weimar

Im Landkreis Weimarer Land wurden zwei Pferde mit Pfeilen beschossen. Jetzt ermittelt die KriPo Weimar. Das schwere Warmblut Hanni stand auf einer Koppel in der Nähe von Göttern und wurde am Bauch getroffen. In Döbritschen wurde das Pony Rubin an der linken Schulter beschossen. Der Pfeil steckte noch im Fleisch, als die Tat entdeckt wurde. In beiden Fällen wurde der Tierarzt gerufen. Seit 2007 kam es in der Gegend wiederholt zu Angriffe auf Pferde. Vorher wurden Luftdruckwaffen benutzt. Ein Pferd verlor sogar ein Auge.

+++

London International Horse Show 2011:

Die Ergebnisse vom Freitag

Im Wettbewerb „Extreme Driving“ siegte der Holländer Ijsbrand Chardon vor dem Australier Boyd Exell und dem Holländer Koos de Ronde.

Im THE EARLS COURT OLYMPIA CHRISTMAS CRACKER-Internationaler Springwettbewerb (1.55 m) gewann der Spanier Manuel Anon auf Rackel Chavannaise vor Marcus Ehning auf Sabrina. Meredith Michaels-Beerbaum wurde auf Cantano Zehnte (Hans-Dieter Dreher mit Embassy II 14. und Holger Wulschner mit Cefalo 16.).

Den THE TALK TALK BUSINESS MISTLETOE STAKES-Springwettbewerb (1.40 m) holte sich der Brite Guy Williams auf Djakarta. Bester Deutscher wurde Hans-Dieter Dreher auf Lolita als Achter.

+++

Pferdesteuer in Xanten

Ratsherr Eberhart Ritter von den Grünen hat laut über eine Pferdesteuer nachgedacht. Der RV Xanten hat bereits dagegen öffentlich Einspruch erhoben. Die Jugendarbeit wird gefährdet, ist aus Vereinskreisen zu hören. In Xanten könnten die Pferdebesitzer Glück haben. Bürgermeister Christian Strunk ist selbst Reiter, wie RP ONLINE berichtet.

+++

Pferdesteuer in Buseck

Auch in Buseck östlich von Gießen diskutieren Politiker öffentlich über eine Pferdesteuer, wie der Gießener Anzeiger berichtet. Für Oliver Steinbach von der CDU ist die Einführung einer Pferdesteuer nicht denkbar. Willy Jost von der SPD steht der Pferdesteuer aufgeschlossen gegenüber.

+++