Pferdesport – News vom 13. März 2012 mit Westernreiten, Pferderennen, Pikeur, Totilas und Springreiten

 

Pferdesport – News vom 13. März 2012

mit Westernreiten, Pferderennen, Pikeur,

Totilas und Springreiten

 

+++

Westernreiten:

Pinewood Ranch mit Country-Abend

Auf der Pinewood Ranch im Luftkurort Fichtelberg (Bayern) wird es auch in diesem Jahr ein Country-Event geben. Josef Fischer und seine Familie laden am 14. Juli zu Live-Musik und Tanz mit den „Texadillos“ aus Nürnberg ein. Wer nicht mehr heimreiten will, kann dort in Blockhütten übernachten.

+++

Palio di Ferrara:

Ältestes Pferderennen der Welt

Beim ältesten Pferderennen der Welt am 27. Mai 2012 kämpfen die acht Stadtteile gegeneinander. Das „Palio di Ferrara“ besteht aus vier Durchgängen, die auf den Rücken von Pferden und Eseln ausgetragen werden. Dieses Palio ist dem Heiligen Georg, dem Schutzpatron Ferraras gewidmet. Der Eintrittspreis beträgt 20 Euro. Ferrara ist mit dem Flugzeug über Bologna zu erreichen.

+++

Bugatti auf Wachstumskurs:

Dank Pikeur und Eskadron

Wie die bugatti Holding Brinkmann GmbH & Co. KG berichtet, ist das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs. Zum Unternehmen gehören auch die Reitsport-Marken Pikeur und Eskadron mit Sitz in Werther/Westfalen. Den zweitbesten Umsatz der 50-jährigen Firmengeschichte erzielten die Hersteller von Reitsportartikeln im oberen Preissegment hauptsächlich mit dem Inlandsgeschäft. Pikeur ist offizieller Ausstatter der deutschen Springreiter-Equipe bei der Olympiade in London. Markenbotschafter sind Meredith Michaels-Beerbaum und Ludger Beerbaum.

+++

FEI startet Wettbewerb:

Neue Piktogramme gesucht

Die FEI wendet sich an alle Freunde des Pferdesports. Gesucht werden neue Piktogramme für die verschiedenen FEI-Disziplinen. Der Wettbewerb wurde soeben auf der Facebook-Seite der FEI gestartet und geht bis zum 19. April 2012. Zu den Preisen gehören ein iPad und VIP-Tickets für eine internationale Veranstaltung. Die Sieger-Piktogramme werden dann von 132 Mitgliedsverbänden übernommen und sind verbindlich.

+++

Pferderennen für den guten Zweck:

Der erste FC.Renntag

Am 29. April findet auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch der erste FC. RENNTAG statt. Die Einnahmen der Veranstaltung kommen der Stiftung 1. FC Köln zu. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit Sport und Entertainment. Eine große Tombola hält viele bemerkenswerte Preise bereit. Die Veranstaltung kam in Zusammenarbeit mit dem  Präsidenten des Kölner Rennvereins 1897 Eckhard Sauren zustande. Acht Rennen stehen auf dem Programm.

+++

Matthias Rath und Totilas:

Olympia-Teilnahme geplant

Wie der NDR in seiner Online-Ausgabe berichtet, wollen Matthias Rath und Totilas an den Olympischen Spielen in London teilnehmen. Nach Angaben des 27-jährigen Reiters sei „eine Steigerung erkennbar“. Der Vater von Matthias Rath ließ verlauten, dass jede Medaille möglich sei. Balve und CHIO werden letztendlich über die Olympia-Teilnahme des entzauberten Wunderhengstes entscheiden. Bundestrainer Schmezer betonte gegenüber dem NDR, dass Rath/Totilas für den deutschen Dressursport wichtig sind.

+++

Reitanlage brennt:

Reitturnier abgebrochen

Auf einer Reitanlage in Lindlar ist in einem Schuppen neben der Reithalle ein Feuer ausgebrochen. Heuballen hatten sich entzündet. Das dort stattfindende Reitturnier wurde durch den Veranstalter sofort abgebrochen. Auch am nächsten Tag brannten versteckte Glutnester weiter. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus. Es hat auf der Reitanlage nicht zum ersten Mal gebrannt.

+++

Weltcup-Finale in Holland:

Michaels-Beerbaum verzichtet.

Die Springreiterin Meredith Michaels-Beerbaum verzichtet auf eine Teilnahme am Weltcup-Finale in s’-Hertogenbosch in Holland. Als Grund gab sie an, zur Zeit in den USA zu reiten. Sie möchte mit ihren Pferden in dieser Saison nicht mehr in der Halle starten. Aus Deutschland werden Titelverteidiger Christian Ahlmann (Marl), Ludger Beerbaum (Riesenbeck), Marcus Ehning (Borken), Marco Kutscher (Riesenbeck) und Philipp Weishaupt (Riesenbeck) teilnehmen.

+++