Pferdesport – News vom 12. Januar 2012 mit Dressur, Springreiten, Pferderennen und Pferdezucht

 

 

Pferdesport – News vom 12. Januar 2012

mit Dressur, Springreiten,

Pferderennen und Pferdezucht


+++

Dressurreiten:

Die Pläne von Ellen Schulten-Bäumer

Wie RP ONLINE berichtet, gab es einen Umbruch in der Karriere der ehemaligen Championatskaderreiterin Ellen Schulten-Bäumer. Ihr Pferd River of Joy wechselte den Besitzer, da er die Erwartungen nicht erfüllt hat. Die 18-jährige Stute Donatha S ist trächtig und soll im April ihr Fohlen zur Welt bringen, so RP ONLINE weiter. Im Stall stehen für zukünftige Erfolge der zehnjährige Hannoveraner Freddy, der eigentlich Don Frederik heißt und Grosso’s Gentle; ebenfalls zehn. Mit beiden Pferden will sie in den nächsten Jahren zurück in den internationalen Sport. 2012 peilt sie den CHIO in Aachen und die Deutschen Meisterschaften in Balve an.
+++

Pferderennen:

Wettbewerbe in Arosa abgesagt

Wegen des Fehlens einer tragfähigen Eisschicht werden die Pferderennen in Arosa auf dem Obersee in diesem Jahr ersatzlos gestrichen. Auf dem See ist durch die milden Temperaturen zu Beginn des Winters und den darauf folgenden starken Schneefällen lediglich eine Eisschicht von etwa zehn Zentimetern entstanden. Für die Pferderennen werden aber mindestens dreißig Zentimeter benötigt.
+++

Springreiten:

Hans Günter Winkler beklagt Sponsoring

In einem Interview mit der Westdeutschen Zeitung beklagt Springlegende Hans Günter Winkler die Situation für die deutschen Reiter in Sachen Sponsoring. Als großes Problem sieht er den Umstand, dass Unternehmen nicht mehr von Inhabern, sondern von Managern geführt werden. Winkler wünscht sich zum Wohle der Pferde Sponsoren, die den Reitern und ihren Tieren sechswöchige Pausen finanzieren.
+++

K+K Cup Münster 2012:

Wer startet wo?

Beim K+K Cup in Münster, der gestern begonnen hat, werden nicht alle deutschen Springstars dabei sein können. Grund ist das gleichzeitig in Basel stattfindende CSI*****, das mit hohen Preisgeldern lockt. Deshalb haben sich unter anderem Ludger Beerbaum und Christian Ahlmann für die Schweiz entschieden. Janne Friederike Meyer will nach dem guten Abschneiden in Neustadt ganz ladylike und  kosmopolitisch zwischen Münster und Basel fliegen. Ob das gut geht, wird sich zeigen. Der 69-er Hugo Simon wird in Münster an den Start gehen; ebenso wie Hans-Thorben Rüder. In der Dressur ist das Starterfeld ebenfalls hervorragend besetzt. Im Viereck werden Isabell Werth, Helen Langehanenberg und Christoph Koschel zu sehen sein.
+++

Pferdezucht und Dschungelcamp:

Ailton sucht Erfolge

Der ehemalige, brasilianische Fußballprofi Ailton wird in das Dschungel-Quäl-Camp von RTL einziehen. Dort treffen sich regelmäßig die B-Promis, um die knappen Kassen ein wenig aufzufüllen. Ailton Goncalves da Silva ist eigentlich Farmer. Und wie in den letzten Wochen zu hören war, kein besonders erfolgreicher. Als leidenschaftlicher Rodeoreiter wollte er sich u.a. der Pferdezucht widmen. Erfolge scheinen sich aber nicht einstellen zu wollen.
+++