Pferdesport – News vom 08. 12. 2011


Pferdesport – News vom 08. 12. 2011

 

+++

Verurteilung wegen Tierquälerei im Gestüt

Das Landgericht Lüneburg hat einen einen ehemaligen Besitzer eines Gestüts in der Gemeinde Amt Neuhaus verurteilt. Der 65-jährige hatte auf seinem Hof mehr als 50 Pferde gehalten. Ein eherbei gerufene Amtstierärztin stellte mehrere Verstöße fest. Die Pferde (überwiegend Kaltblüter) waren stark vernachlässigt worden; Hufe waren seit Monaten nicht bearbeitet worden. Der Mann muss nun 900 Euro Bußgeld bezahlen.

+++

Paten für allein gelassenes Pferd gesucht

Wie die OTZ berichtet, steht auf dem Pferdeschutzhof in Großsaara (bei Gera/Thüringen) ein Pferd namens Charly. Charly wurde von seiner unauffindbaren Besitzerin im Stich gelassen. Aus rechtlichen Gründen darf der Pferdeschutzhof den 17-jährigen Warmblut-Mix nicht vermitteln, da ein gültiger Vertrag besteht, auch wenn die Besitzerin nicht zu erreichen ist. Der Pferdeschutzhof sucht nun nach Paten, die die monatlichen Kosten für Charly übernehmen (etwa 100 Euro).

+++

Pferderennsport in Saarbrücken

Der Rennclub Saarbrücken hat in diesem Jahr viel Geld in die Modernisierung der Anlagen gesteckt. Deshalb gab es auch nur drei anstatt der geplanten vier Renntage. 300.000 Euro wurden investiert, wie der Präsident des RC Paul Niemczyk gegenüber der Saarbrücker Zeitung erklärte. Neben namhaften deutschen Pferden sollen auch Gaststarter aus Frankreich im nächsten Jahr dazu gehören.

+++

Kammergruber Züchter des Jahres im Fahrsport

Hermann Kammergruber wurde von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zum Züchter des Jahres im Fahrsport gekürt. Kammergruber hat in Oberwimm bei Reut schon einiges an Ehrungen gesammelt. Fahrsportler aus ganz Europa kaufen bei ihm ein. Kammergruber wurde bereits 2005 zum Züchter des Jahres im Fahrsport gekürt.

+++

Reiterverein Bayer Leverkusen und die Zukunft

Die Mitglieder des RV Bayer Leverkusen haben sich mit großer Mehrheit für den Verbleib auf der Anlage am Kurtekotten ausgesprochen. Der Vorsitzende Christoph Jordan wurde im Amt bestätigt. Die wirtschaftliche Lage des Vereins wird durch die Einstellung der Fördermittel durch den Bayer-Konzern in Zukunft nicht entspannter werden. Jordan ließ den Mitgliedern einen Wirtschaftsplan aufzeigen, der den vollständigen Verlust der Bayer-Zuwendung ab 2014 berücksichtigt.

+++

Rennverein Zürich: Präsident festgenommen

Der im Schnelldurchlauf im März gewählte Präsident des Rennvereins Zürich – Martin Gloor – wurde verhaftet. Er soll Investoren über viele Jahre um Millionen Schweizer Franken betrogen haben, wie die NZZ online berichtet.

+++

51. CHI-W in Genf 2011 mit Weltcups

Beim 51. CHI-W in Genf, der heute beginnt, finden auch zwei Weltcup-Wettbewerbe statt. Es handelt sich um den Rolex FEI World Cup™ Jumping (am Sonntag) und den FEI World Cup™ Driving (bereits am Samstag). Am Start sind in den über auch Christian Ahlmann (Marl) mit Cilian, Codex One, Lorenzo und Lucky Lord; Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Caresse, Chaman, Chiara und Couleur Rubin; Marcus Ehning (Borken) mit Campbel, Funky Fred, Jewel’s Exclusive Touch und Noltes Küchengirl, Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Cornet Obolensky, Lilliom und Satisfaction FRH; Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Bella Donna, Cantano, Checkmate und Malou; Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Akteur, Chico, Leoville und Monte Bellini

+++

Hugo Simon kann es nicht lassen:

Auch nicht in Münster

Wenn in Münster im Januar 2012 die Glocken zum K+K-Cup erklingen, wird er mit am Start sein: Hugo Simon. Der 69-jährige erklärte der Ahlener Zeitung, dass er sich „fit wie ein Turnschuh fühle“. Simon war am letzten Wochenende noch bei den Pappas Amadeus Horse Indoors und wurde im Großen Preis des Landes Salzburg 14.

+++

Gahlen 2012 begrüßt die Newcomerin des Jahres

Beim Reitturnier des RV Lippe-Bruch Gahlen 2012 wird auch Katrin Eckermann am Start sein.

+++

Matthias und Totilas in Dortmund

Wie DERWESTEN berichtet, wird Matthias Alexander Rath beim Turnier in der Dortmunder Westfalenhalle (8. – 11. März) mit dem Hengst Totilas  antreten.

+++

Benjamin Saurugg siegt in Andritz

Benjamin Saurugg vom RC Gniebing aus Österreich hat beim Heimspiel in Andritz mehrere Wettbewerbe gewonnen. Der Reiter aus der Südost-Steiermark stand fünf Mal auf dem Podest und siegte in L- und M-Springen. Das Hallenturnier des RC Graz Nord ist das erste, einzige und damit auch letzte Hallenturnier der Saison in der Steiermark.

+++