Pferdesport – News vom 04. 06. 2012 mit Dressurreiten, Springreiten, Kentaur und German Horse Pellets

 

+++

Dressur – DM:

Isabell Werths Pferd Don Johnson verletzt

Im Grand Prix der Deutschen Dressur-Meisterschaften in Balve musste Isabell Werth ihren Ritt bereits nach einer Minute abbrechen. Ihr 10-jähriger Wallach Don Johnson hatte sich eine Zerrung am Fesselgelenk vorne links zugezogen. Zunächst befürchtete Werth eine Sehnenverletzung, was sich aber nach einer tierärztlichen Untersuchung in einer Klinik nicht herausstellte. Wie lange der Wallach ausfallen wird, konnte Werth noch nicht sagen. Don Johnson sollte ihr Olympia-Pferd werden. Da es aber bis zum Start in London weniger als zwei monate sind, erscheint ein Einsatz bei den Olympischen Spielen eher fraglich. Bundestrainer Jonny Hilberath hat sie für den Nationenpreis in Aachen jedenfalls nicht berücksichtigt. Sie kann aber noch in der kleinen Tour starten und sich für Olympia empfehlen.

Für den Nationenpreis beim CHIO gehen für Deutschland an den Start: Helen Langehanenberg (Havixbeck) mit Damon Hill, Matthias Rath (Kronberg) mit Totilas, Kristina Sprehe (Dinklage) mit Desperados und Anabel Balkenhol (Rosendahl) mit Dablino.

+++

Championat von Balve: Weishaupt in Top-Form

Das Championat von Balve – einer Internationalen Springprüfung mit Stechen CSI** (1,50m), ging an Philipp Weishaupt und die 12-jährige Hannoveraner-Stute Souvenir (B.: Madeleine Winter-Schulze). Im Stechen war der Mann aus Riesenbeck mit 46,45 sec und ohne Fehler nicht zu schlagen. Auf den zweiten Platz kam der Schwede Henrik Eckermann mit Quibell. Er war ganze acht Hundertstel langsamer als Weishaupt und blieb ebenfalls ohne Abwurf. Beide Reiter sind für den Stall von Ludger Beerbaum im Sattel. Thomas Voß aus Hünxe kam mit Carena auf den dritten Rang vor Patrick Stühlmeyer auf Lord Lohengrin.

+++

Krefeld: Junge stirbt nach Pferdetritt

Bei einem Reitturnier in Krefeld ist ein 15 Jahre alter Junge tödlich verletzt worden. Augenzeugen sahen, wie der Junge mehrere Meter durch die Luft flog. Wahrscheinlich keilte das von ihm geführte Pferd unglücklich aus und traf den Reiter. Er erlag trotz umgehender ärztlicher Behandlung  im Krankenhaus seinen Verletzungen. Der Veranstalter setzte das Turnier trotz des tödlichen Zwischenfalls fort.

+++

CSIO St. Gallen: Ehning siegt im Grand Prix

Im Longines Grand Prix beim CSIO in St. Gallen siegte Marcus Ehning auf seinem 15-jährigen Hengst Plot Blue und sicherte sich außerdem noch eine Siegprämie von 50.000 Euro. Auf den zweiten Platz ritt der Brite Tim Stockdale und Kalico Bay vor Christian Ahlmann mit seinem 10-jährigen Hannoveraner-Hengst Codex One. Stockdale bekam 40.000 und Ahlmann immerhin noch 30.000 Euro.

+++

Victoria Max-Theurer und Augustin siegten

Auf Schloss Achleiten hat Victoria Max-Theurer ein Heimspiel. Für die Kür ließ sie sich in Deutschland die Musik aus Swingelementen von Genesis- und Phil Collins-Songs zusammen schneiden.  Das Dressurturnier auf Schloss Achleiten ist die letzte Probe vor Olympia für die Oberösterreicherin. Den überlegenen Sieg mit Augustin OLD brachte eine Wertnote von 83,05 Prozent.

+++

Kooperation: German Horse Pellets und Kentaur

Wie German Horse Pellets aus Wismar berichtet, will das Unternehmen in Zukunft und langfristig mit dem tschechischen Reitsportartikel-Hersteller Kentaur zusammen arbeiten. Online, in Printmedien und auf Reitsport-Veranstaltungen werden die beiden Unternehmen ab sofort gemeinsam auftreten.

+++