Pferdesport – News vom 01. Februar 2012 mit Totilas, Pferdesteuer, Olympia und Neumünster

 

Pferdesport – News vom 01. Februar 2012

mit Totilas, Pferdesteuer, Olympia und Neumünster

 

+++

SIGNAL IDUNA CUP in Dortmund:

Totilas soll kommen

Wenn am 08. März der Signal Iduna Cup in Dortmund losgeht, sollen auch Matthias Alexander Rath und Totilas dabei sein. Der Veranstalter informiert, dass Rath und auch Laura Bechtolsheimer mit Mistral Hojris an den Start gehen werden. Zu den Dressur-Höhepunkten zählt mit Sicherheit das Finale der MEGGLE-Champions-Tour, die im Grand Prix Special ausgetragen wird.

+++

CDU-Fraktion in Biebertal:

Ablehnung der Pferdesteuer

Die CDU-Fraktion in Biebertal lehnt die Einführung einer Pferdesteuer ab. Ob das allerdings die regierende SPD in ihren Entscheidungen beeinflusst, bleibt abzuwarten. Biebertal ist hoch verschuldet. Die CDU sieht einen Ausweg aus der Finanzkrise eher in der Förderung der Wirtschaft.

+++

Totilas bekommt Unterstützung:

Rath holt Sjef Janssen

Es könnte die Nachricht des Monats sein und ist für Freunde der Dressur fast ein Schock: Matthias Alexander Rath gab jüngst auf seiner Homepage bekannt, dass der holländische Cheftrainer Sjef Janssen in Zukunft bei Rath arbeiten wird. Er soll sich um die Nachwuchspferde kümmern und auch bei der Ausbildung von Totilas unterstützen. Über die konkreten Konditionen ist nichts bekannt, aber das Engagement soll nach Olympia in London in beginnen. Der holländische Pferdesportverband konnte zumindest verhindern, dass Janssen noch vor Olympia zu Rath geht.

+++

LONDON 2012 PARALYMPIC GAMES:

Die Teilnehmer stehen fest

Dressurreiter aus 23 Nationen haben sich für die Paralympic Games in London bereits qualifiziert. Gestern endete die Qualifikationsphase, die schon im Oktober 201 begann. Das berichtet die FEI. Groß Britannien, Dänemark und Deutschland werden in Mannschaftsstärke zu je vier Reitern plus einem Einzelreiter antreten. 11 Nationen kommen in Teamstärke (je vier Reiter). Die restlichen, teilnehmenden Nationen stellen zwei oder einen Reiter. Insgesamt werden 78 Reiter in 11 Wettwerben in Greenwich Park gegeneinander antreten.

+++

Dressurreiten in Neumünster:

Olympiasieger und Weltmeister im Viereck

Beim Reitturnier VR Classics in Neumünster werden im Dressurviereck Olympiasiegerin Isabell Werth und der holländische Weltmeister Edward Gal antreten. Das Gesamtpreisgeld in Neumünster wird fast eine Viertelmillion Euro betragen.

+++