Pferdesport – News mit Polo, Dressur, Trabrennen, Weltreiterspielen

 

+++

Reit-WM 2018:

Österreich bewirbt sich

Der Österreichische Pferdesportverband (OEPS)möchte im Jahre 2018 gerne zum großen Schlag ausholen. Es geht um die Weltreiterspiele 2018, die im Magna Racino, dem Pferdesportpark (Besitzer Frank Stronach) bei Ebreichsdorf in Niederösterreich, ausgetragen werden sollen. Die FEI muss sich allerdings entscheiden zwischen dem Magna Racino, Bromont in Kanada, Budapest in Ungarn, Rabat in Marokko oder Wellington (Florida). Der FEI-Vorstand hat allerdings noch etwas Zeit. Die Entscheidung fällt wahrscheinlich erst im Frühjahr 2013.

Im Jahre 2014 finden die Weltreiterspiele in Caen in der französischen Normandie statt. Bei der letzten Ausgabe in Kentucky 2010 waren die Tribünen oft nur dann voll besetzt, wenn amerikanische Reiter am Start waren. Für den Austragungsort in Österreich sprechen die verkehrsgünstige Lage in der Mitte Europas und eine vorhandene und erprobte Infrastruktur.

+++

St. Peter-Ording:

Polo am Strand

In St. Peter-Ording findet vom 22. bis zum 24. Juni das erste High-Goal-Beach-Poloturnier statt. Der feste Boden bildet dort eine ideale Spielunterlage. Ziel ist für die vier Mannschaften der Gewinn der Polo Ocean Trophy. Am Samstag steigt in der Sansibar Arche Noah ab 21.30 Uhr die Beach Polo Players Night mit Lasershow und Musik.

Bereits am Freitag um 14.00 Uhr  beginnt das Warm Up. Die Spiele stehen am Samstag starten um 14.00 und 15.30 Uhr. Am Sonntag beginnt das kleine Finale um 14.00 Uhr und das Fiale wiederum um 15.30 Uhr. Der Eintritt ist für die Zuschauer frei.

+++

Österreichischer Blätterwald:

Renate Vogelsang hat Olympia-Ticket

Nach ihren Leistungen beim Internationalen Dressurturnier in Lipica auf ihrem Westfalenhengst Fabriano hat Renate Vogelsang wohl das dritte österreichische Olympia-Ticket in der Tasche. Sie reist dann zusammen mit Victoria Max-Theurer und Harald Ambros. Die Freude wäre allerdings noch etwas früh, denn es fehlt noch die Bestätigung durch die FEI – dafür muss sie außerdem vorher noch offiziell vom Österreichischen Olympischen Comité nominiert werden.

Renate Vogelsang wird auch beim CHIO in Aachen starten.

+++

Trabrennen in Bahrenfeld:

Müller ist Amateurmeister mit Poldi

Immo Müller aus Ostfriesland ist bei den Deutschen Amateurmeisterschaften im Trabrennen in Hamburg-Bahrenfeld mit seinem 6-jährigen Hengst Prinz Poldi Deutscher Trabermeister der Amateure geworden. Müller ging mit der Startnummer eins ins Rennen. Er hatte seinen Hengst nach dem Fußballer Lukas Podolski benannt.

Auf den zweiten Platz kam nach 2.200 Metern die heimliche Favoritin Katie Beer aus Großenkneten mit Attrape Moi.

+++