Pferderennen: Spannung steigt vor dem Derby-Meeting in Hamburg

Hamburg –  Shimrano ist einer von derzeit noch 29 Kandidaten für das IDEE 146. Deutsche Derby in Hamburg-Horn. Der von Paul Harley trainierte Hengst gewann überzeugend das Union-Rennen in Köln, das zu den bedeutendsten Leistungstests vor dem Derby zählt. Neben den favorisierten Karpino und  Quasillo ist Shimrano einer der heißesten Kandidaten für das prestigeträchtigste Rennen in Deutschland und das macht das „Wetten und Zittern“ am 5. Juli in Hamburg beim mit 650.000 Euro dotierten Idee 146. Deutschen Derby gleich noch spannender und aufregender.

Das Derby-Meeting in Hamburg beginnt am 27. Juni und läuft über sieben Tage bis zum Höhepunkt am Sonntag, dem 5. Juli. Karpino wie auch Quasillo werden beide in Gütersloh im renommierten Stall von Andreas Wöhler trainiert. Der Top-Trainer wird im Vorfeld des Derby-Meetings beim Pressegespräch im Hamburger Hotel Atlantik über nicht nur diese beiden Pferde, das Training und die Favoritenrolle Auskunft geben müssen. Beide Pferde markieren aber auch jetzt schon einen Erfolg für die Stiftung  Gestüt Fährhof, stammen doch sowohl Karpino, als auch Quasillo aus der Zucht des traditionsreichen Gestüts. Shimrano, der zunächst in Hannover und nun auch in Köln gewann, wird von Paul Harley trainiert und ist der einzige Derbykandidat des in Hannover ansässigen Trainers.

Das Derby-Meeting lockt mit sieben tollen Tagen mit jeweils  neun bis 12 Rennen pro Tag und einem großen Marktplatz im Innenbahnbereich. Dort bieten sowohl Esso Deutschland, als auch der neue Partner Sparkasse Holstein Aktionen, bzw. den Lesebus der Sparkasse für die Derbybesucher an. Außerdem lockt der Marktplatz mit weiteren Ausstellern und Treffpunkten mit bester Aussicht auf die Rennbahn.

Bild: "Hamburg rennt" vom 27. Juni bis zum 5. Juli beim Derby-Meeting auf der Horner Rennbahn. (Foto: Frank Sorge)