Pferderennen: Massensturz in Siena

Es war das zweite Pferderennen in diesem Sommer auf dem recht kleinen Marktplatz Piazza del Campo im toskanischen Siena etwa 30 km südlich von Florenz. Im Palio di Siena kamen von zehn Pferden nur vier über die erste Kurve hinaus. Der Rest stürzte in oder nach der ersten Kurve und schlug gegen die stark gepolsterte Bande. Während sich die Jockeys nur leichte Prellungen zuzogen, ging es für ein Pferd schlechter aus. Es brach sich das linke Vorderbein und musste operiert werden.

Seit Jahren gibt es weltweite Proteste gegen die Pferderennen, da sich immer wieder Tiere bei Stürzen verletzen. Im letzten Jahr war ein Pferd nach einem Sturz gestorben.

+++