Pferderennen in Krefeld: Ein Hauch von Ascot zum Ladies Day

Krefeld. Wenn der Krefelder Rennclub zum Renntag einlädt, strömen Tausende in den Stadtwald. Ein Grund ist sicherlich die wunderschöne Anlage inmitten der Krefelder grünen Lunge. Um viel mehr Schönheit geht es am kommenden Samstag, 16. Mai 2015, am Krefelder Ladies’ Day. Denn zum neunten Mal steht die Dame im Mittelpunkt – ganz in der Tradition von Ascot. Ausgefallene Kopfbedeckungen spielen an diesem Tag eine große Rolle. Die traditionelle Hutprämierung für Damen und Kinder am Ladies’ Day ist jedes Jahr ein Highlight. Und mitmachen lohnt sich gleich mehrfach, denn mit tollen Gewinnen bedankt sich der Rennclub bei den Teilnehmerinnen. „In diesem Jahr freuen wir uns auf eine besondere Premiere: An den Eingängen erhalten alle Damen einen Geschenk-Gutschein über ein prickelndes Glas Fürst von Metternich.“, freut sich Präsident Jan A.J. Schreurs schon heute auf den Renntag. Und damit die Herren nicht ganz im Schatten stehen, wird am 16. Mai auch der „Krawattenmann des Tages“ gewählt. „Menage á trois“ ist der Name der Fashionshow für die geladenen Gäste vom Modeatelier Andrea Hitschler, Männersache by Schinke Couture und Goldschmiede Dagmar Fahnler. Der Ladies’ Day beginnt bereits um 11.30 Uhr. Die kleinen Besucher erwartet wie an jedem Renntag ein umfangreiches und kostenloses Spiel- und Spaßangebot. Für den sportlichen Höhepunkt des Renntages am Samstag zeichnet sich im Ehrmann Sprint-Cup ein internationales Feld ab. 17 Pferde aus Deutschland, Frankreich, Holland und Schweden wurden für das über 1300 Meter führende Listenrennen aktuell genannt.

Bild: Die Hutprämierung zählt jedes Jahr zu den Highlights am Ladies’ Day. Foto: Rainer Lohmann