Pferderennen in Krefeld 2012: Der Ratibor-Sieger wieder aus dem Hofer-Stall?

Wintermarkt und Prinzenpaar am Sonntag im Stadtwald

Der letzte Renntag auf der Krefelder Galopprennbahn hat es in sich. Neben dem mit 55.000 Euro dotierten und Gruppe-III-Statuts stehenden Großen Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Herzog von Ratibor-Rennen, wird am kommenden Sonntag zum Ausklang der Krefelder Turfsaison so einiges geboten. Insgesamt neun Rennen umfasst die Rennsportkarte, der erste Start ist bereits um 11.30. Im Highlight des Tages wird der Nachfolger keines Geringeren als Pastorius gesucht. Der von Mario Hofer im Krefelder Stadtwald trainierte Soldier Hollow-Sohn siegte vor zwölf Monaten und stieg in dieser Saison zum Triumphator im Deutschen Derby auf. Diesmal schickt Mario Hofer mit Forever Beauty eine Stute in die Gruppe-III-Prüfung. Vielleicht gelingt es der Etzeanerin, auch endlich einmal die Serie von Hengsterfolgen zu brechen, denn der letzte Stutenerfolg im Ratibor-Rennen datiert aus dem Jahre 1989. Mario Hofer verpflichtete für Forever Beauty Andrasch Starke, der frei wurde, da aus der Kölner Trainingszentrale wegen der Anfang Oktober ausgebrochenen Pferdeseuche Infektiöse Anämie kein Pferd starten darf. Aus dem ostwestfälischen Quartier von Andreas Wöhler reisen Protectionist und Stellato an. Stalljockey Eduardo Pedroza hat sich für Dr. Christoph Berglars Protectionist entschieden, was ein entscheidender Hinweis sein könnte. Aus Frankreich machen sich Big Memory und Beatrice auf die weite Reise an den Niederrhein, beide haben mit Antoine Hamelin und Fabrice Veron auch zwei französische Jockeys im Sattel. Ein sehr interessanter Kandidat dürfte der Zweite aus dem Preis des Winterfavoriten, Gestüt Auenquelles Anatol Artist, sein. Der aus Berlin-Hoppegarten entsandte Flamingo Star, der den in der Trainer-Statistik aktuell führende Roland Dzubasz trainiert, und der in Frankfurt vom früheren Fußball-Profi Markus Münch betreute Spellbound, vervollständigen das Klassefeld im Großen Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Herzog von Ratibor-Rennen. Die Felder sind überwiegend sensationell groß besetzt, so auch die Wettchance des Tages, in der im fünften Rennen in der Viererwette 10.000 Euro als Auszahlung garantiert sind. In Erinnerung an den erfolgreichen Krefelder Trainer Herbert Cohn wird das Jagdrennen entschieden. Hier geht es auch um die Championate. Während sich Elfi Schnakenberg bei den Trainern sicher sein kann, geht es bei den Jockeys um alles. Oliver Schnakenberg und Cevin Chan siegten jeweils fünf Mal. Schnakenberg wird die von seiner Mutter trainierten Tressa reiten, Cevin Chan den Stallgefährten Alanco, der unter Höchstgewicht auf die 3900 Meter gehen wird. Und auch Bohumil Klein hat mit einem Sieg noch eine Chance zumindest mit den beiden Führenden gleich zu ziehen, wenn es ihm geling mit Cornelia Schmocks Supervisor als Erster über die Linie zu kommen.

Wintermarkt und Helau wird ebenfalls geboten. Ein Ensemble mit  Holzhütten mit Genuss- und Erlebnisgarantie, Modernes und Traditionelles für Daheim, Geschenke und Accessoires stehen für die Besucher bereit. Ausrichter des Wintermarktes ist das Autohaus Link mit der großen Modellpalette von Ford, Volvo und Kia. Auch das Autohaus Tölke + Fischer mit seiner Produktpalette Audi, Porsche und Skoda ist ebenso vertreten wie das Autohaus Preckel, das die Marken Renault, Nissan, Alfa Romeo, Jeep und Fiat präsentiert. Die Gastronomie passt sich dem winterlichen Flair an und bietet Flammkuchen, Waffeln, Glühwein, Zuckerwatte und gebrannte Mandeln an. Für die Kids steht zudem noch ein Historisches Karussell bereit. Und wer Helau schreien möchte, der kommt am 11.11. und somit zum Karnevalserwachen am Sonntag auch auf seine Kosten. Im Laufe des Renntages wird das Krefelder Prinzenpaar „Seine Tollität Toni II.“ und „Ihre Lieblichkeit Verena I.“ auf der Rennbahn erwartet.

Der Eintritt kostet 8 Euro, eine Begleitperson (männlich oder weiblich) hat freien Eintritt. Gegen Vorlage eines Gutscheines nur 6 Euro. Gutscheine sind erhältlich in den Filialen der Sparkasse Krefeld sowie in den Kunden Centern der SWK und im Tourist Center Schwanen Markt Krefeld. Ebenfalls gilt als Ermäßigungsnachweis die Familienkarte der Stadt Krefeld, SWK-Card und WZ Karte Aboplus. Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 17. Lebensjahr und Schwerbehinderte haben an allen Renntagen freien Eintritt.

Gerne können Sie einen Platz auf der verglasten Logentribüne reservieren, unter der Telefonnummer 02151/58990.