Pferderennen in Iffezheim: Erster Renntag der Grossen Woche - Zehn Starter im Preis der Sparkassen-Finanzgruppe

Iffezheim,  23.8.2012 - Das erste sportliche Hauptereignis der Grossen Woche (25.8.-6.9.) auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden, der Preis der Sparkassen-Finanzgruppe, hat mit zehn Startern eine ausgesprochen starke Besetzung gefunden.  Mit Durban Thunder tritt am Eröffnungssamstag sogar ein Gruppe I-Sieger in dem Gruppe III-Rennen über 2.000m an. Der Schützling von Paul Harley scheiterte zuletzt in München auf höchster Ebene nur am amtierenden Derbysieger Pastorius.

Dennoch wird es für den Sechsjährigen alles andere als ein Spaziergang: Zu den Gegnern zählt zum Beispiel Baschar (Trainer Miltcho G. Mintchev), zuletzt Dritter im Großen Preis von Berlin (Gr.I). Oder der tschechische Gast Green Destiny (Arslangirey Shavuev): Der fünfjährige Wallach ist ein wahrer Globetrotter, gewann im Vorjahr Gruppe-Rennen in York und Newbury und lief im März in Dubai um das ganz große Geld mit. Zuletzt siegte er in einem kleinen Rennen in Karlsbad.

Im Preis der Sparkassen-Finanzgruppe wird auch die Super Dreierwette (Mindesteinsatz pro Wette drei Euro) mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 25.000 Euro ausgespielt.

Ein weiteres Highlight des ersten Tages ist das mit 102.500 Euro hochdotierte BBAG Auktionsrennen Iffezheim für zweijährige Stuten über 1.200m. Der in Deutschland so überaus erfolgreich agierende Franzose Henri Pantall schickt Celia, die im Besitz von Alexander Pereira, dem neuen Intendanten der Salzburger Festspiele, steht. Sie hat es mit elf Gegnerinnen zu tun, darunter Double Trouble, die von Andjelika Lammertz in Kroatien trainiert wird. Eine Starterin aus diesem Land ist vermutlich eine Premiere für die mehr als 150 Jahre alte Rennbahn in Iffezheim.

Neun Rennen mit 118 Startern stehen am ersten Tag der Grossen Woche auf dem Programm. Die Boxen öffnen sich erstmals um 13.45 Uhr. Die "Wettchance des Tages", bei der in der Viererwette 30.000 Euro Gewinnausschüttung garantiert werden, ist das vierte Rennen, der Preis des Baden Airpark. Eine zweite Viererwette mit 10.000 Euro Garantiesumme wird wie gewohnt im letzten Rennen des Tages (Start 18.35 Uhr) angeboten.

Nach dem letzten Rennen gibt es in der Veuve Clicquot Lounge im Gontard-Garten eine After-Race-Party mit DJ Sandy, die für die Rennbahn-Besucher kostenfrei ist. Im Spielcasino in Baden-Baden findet ab 19.30 Uhr die Ehrung der Champions 2011, darunter auch des "Galopper des Jahres", Danedream. Die Weltklasse-Stute wird am 2. September im sportlichen Höhepunkt der Grossen Woche, dem Longines Grosser Preis von Baden, antreten.

Foto von Baden Racing: Vorjahressieger Zazou (Preis der Sparkassen-Finanzgruppe)