Pferderennen in Iffezheim: Deutsche Superstars im Anmarsch

Iffezheim, 30. Juli – Der Longines Grosser Preis von Baden am 2. September verspricht das „Rennen des Jahres“ in Deutschland zu werden. Nach dem Streichungstermin am heutigen Montag sind noch 20 von ursprünglich 41 Kandidaten für die mit 250.000 Euro dotierte Gruppe I-Prüfung über 2.400m verblieben. Darunter sind auch die beiden deutschen Superstars Danedream und Pastorius, die im Juli ihre überragende Form unter Beweis gestellt haben.

Die vierjährige Stute Danedream aus dem Stall von Peter Schiergen gewann auf der königlichen Rennbahn von Ascot mit den King George & Queen Elizabeth Stakes als erstes deutsches Pferd eines der wichtigsten Rennen Europas. Sie bestätigte damit nach ihrem sensationellen Erfolg im Prix de l'Arc de Triomphe 2011 ihre Ausnahmestellung als echtes Weltklassepferd.

Gegenüber dem frischen Derbysieger Pastorius muss sie bei der Titelverteidigung im Longines Grosser Preis von Baden als das ältere Pferd allerdings zweieinhalb Kilogramm mehr schleppen. Der von Mario Hofer trainierte Dreijährige bewies am Sonntag in München, dass der Hamburger Erfolg keine Eintagsfliege war. Er siegte überlegen im Großen Dallmayr-Preis und ließ dabei Spitzenpferde wie Durban Thunder und Zazou hinter sich.

Nicht mehr dabei ist allerdings der Gewinner des Großen Preis von Berlin, Meandre. Für eine internationale Note können aber die noch verblienenen zehn Pferde aus England, Frankreich, Schweden und sogar Brasilien sorgen. Der nächste Streichungstermin ist Montag, der 27. August, bevor dann am Donnerstag, 30. August, das endgültige Starterfeld feststeht.

Neben dem Grossen Preis war der Montag der 1. Streichungstermin für vier weitere Gruppe-Rennen der Grossen Woche vom 25. August bis 6. September: Im Preis der Sparkassen-Finanzgruppe (Gr.III, 2.000m, 55.000 Euro) am Eröffnungssamstag (25.8.) sind noch 26 der ursprünglich 28 verblieben.

In der 142. Goldene Peitsche – powered by Burda@turf (Gr.II, 1.200m, 70.000 Euro) am 26.8. kommen noch 41 (47) Kandidaten in Betracht. Nicht mehr dabei ist allerdings der frühere Sieger Overdose. Das Belmondo Zukunftsrennnen (Gr.III, 1.400m, 55.000 Euro) am 29.8. hat noch 29 (38) Youngster im Aufgebot. Und im Darley Oettingen Rennen (Gr.II, 1.600m, 70.000 Euro) am 30.8. sind 21 (29) stehengeblieben.