Pferderennen: IDEE 147. Deutsches Derby Hamburg 2016 - 55 Pferde derzeit genannt

Hamburg ist im Juli 2016 im Rennsportfieber, denn dann wird das IDEE 147. Deutsche Derby gelaufen. (Foto: Sorge)

Nach dem sechsten Streichungstermin für das IDEE 147. Deutsche Derby in Hamburg-Horn am 10. Juli 2016 stehen noch 55 dreijährige Pferde  im Aufgebot. Das entspricht fast genau den Zahlen der Vorjahres. Das Derby ist das bedeutendste und höchstdotierte Rennen im Rahmen des Derby-Meetings vom 2. - 12. Juli 2016.

Das mit 650.000 Euro dotierte Gruppe I-Rennen über 2.400 Meter ist das Top-Ereignis des Derby-Meetings. Die Liste der Pferde im Wettmarkt führt aktuell der von Christian Sprengel trainierte Boscaccio an, auch Swinging Duke (Markus Klug), Zirconic Star (Yasmin Almenräder) und Berghain, der von Jens Hirschberger trainiert wird, traut man etwas zu. Das sorgt für besondere Vorfreude in der Hansestadt, denn Boscaccio von Mount Nelson gehört der Hamburger Besitzergemeinschaft Rainer Hupe & Friends. Mit Russian Flamenco aus dem Stall Darboven von HRC-Vizepräsident Albert Darboven steht ein weiteres Pferd aus dem Norden auf der Meldeliste des IDEE 147. Deutschen Derbys. Trainiert wird der smarte Fuchs bei Andreas Wöhler in Gütersloh.

Sieben Tage Spannung pur

Mit sieben Renntagen vom 2. bis 10. Juli bietet Hamburgs legendäre Bahn den Pferdesportfans reichlich Gelegenheit Rennsport pur zu genießen. Zusätzlich zum ohnehin vertrauten und umfangreichen Rennprogramm werden an zwei Tagen Lunch-Races - also Trabrennen zur Mittagszeit - gefahren und zwar am Mittwoch, 6. Juli und am Freitag, 8. Juli.